Diese Baguettes sind definitiv Blutzucker-freundlich, denn der Teig besteht aus Zucchinis. Pizza, Baguette und Co. mögen wir wohl alle sehr gern. Doch dem Diabetes schmeckt das manchmal weniger. Auch wenn man heutzutage mit verzögertem Bolus, Multiwave, FPE-Bolus (nenn es wie du willst), auch Kohlenhydrat-, Fett- und Proteinreiche Mahlzeiten ganz gut abdecken kann, kommt bei mir auch viel Blutzuckerfreundliches auf den Tisch.

Baguettes aus Zucchini-Teig

Baguettes aus Zucchini-Teig: einfach gemacht, extrem lecker und definitiv Blutzucker-freundlich.

Der Low-Carb-Hype

Ich spreche an dieser Stelle bewusst nicht von „Low-Carb, siehe „Low Carb, ja, nein, vielleicht oder doch nicht„. Wobei diese Baguettes schon sehr Low-Carb sind. Dieser Hype darum nervt mich ein wenig ;). Viele wollen mit Low-Carb abnehmen, denken, damit seien sie dann automatisch auf der sicheren Seite. Wenn die dabei die Energiebilanz nicht im Blick haben, funktioniert das auf Dauer jedoch nicht. Ich verteufele keine Kohlenhydrate, wie es so manch ein Low-Carb-Fanatiker tut, dazu esse ich auch viel zu gerne Kohlenhydrat-reiche Gemüsesorten.

Nun, um die Zucchini soll es sich heute drehen. Statt übliche Baguettes, habe ich mir Zucchini in Form geschnitzt 😉 und sie entsprechend belegt, um sie dann für eine halbe Stunde in den Ofen zu schieben. So simpel und so lecker! Und aus diesem Grund kann ich euch das Rezept auch nicht vorenthalten. Beim Belag seid ihr ziemlich frei und wer keine Zucchini mag, kann auch diese austauschen, etwa durch Auberginen, Steckrüben, Kohlrabi…

Rezept: Baguettes aus Zucchini-Teig

Zutaten:

  • Zucchini
  • Tomatenmark/Pizzasoße
  • Gewürze/Kräuter nach Belieben, etwa Salz, Pfeffer, Oregano
  • Belag nach Wahl: Salami, Schinken, Ananas, Pilze, Tofu, Hähnchen, Ei, Mett…
  • Geriebener Käse

Zubereitung:

  1. Zucchini in Baguette-Form schnitzen 😉
  2. Mit dem Tomatenmark/Pizzasoße und den Gewürzen und Kräutern bestreichen
  3. Den Belag darauf verteilen
  4. Zum Schluss den geriebenen Käse drüber streuen
  5.  Das ganze bei 180 Grad für etwa 20-30 Minuten in den Ofen schieben (der Käse sollte geschmolzen und leicht braun sein). Warm servieren.

Guten Zucchini- Appetit!