Ihr seid auch noch auf der Suche nach einem leckeren Frühstück, einem leichten Dessert oder einfach einer süßen Kleinigkeit für Zwischendurch? Dann versucht es mal mit einem Apfel-Quarkauflauf mit Mandelkruste. Der Auflauf ist schön saftig, ist kinderleicht zubereitet und schmeckt sowohl kalt als auch warm.
Für die Zubereitung gibt es viele verschiedene Varianten. Vor allem was das Obst angeht, ist man hier sehr flexibel. Wer also lieber Beeren mag, kann diese anstelle der Äpfel verwenden. Auch Birnen, Pfirsiche, Aprikosen oder Bananen eigenen sich wunderbar.

Welcher Quarkauflauf schmeckt euch am besten?

Apfel-Quarkauflauf

Manchmal sind die einfachsten Dinge, am leckersten: Apfel-Quarkauflauf mit Mandelkruste. © HLPhoto/Fotolia

 

ZUTATEN:

  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 100-150 g Süße (z.B. Xucker Light)
  • 6 Eier
  • 2-3 Äpfel, geschält
  • 2 EL Mandelblättchen, Nüsse und / oder Zimt

ZUBEREITUNG:

Die Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln.
Quark, Puddingpulver, Süße und Eier in eine Rührschüssel geben und alles gut mit der Hand oder einem Schneebesen zu einer Masse vermischen.
Den Quarkteig in eine Auflaufform geben und die geriebenen Äpfel darauf verteilen. Mit Mandelblättchen, Nüssen und / oder Zimt bestreuen und bei 175° Grad für 30 Minuten in den Backofen. Wenn die Oberfläche goldbraun ist, ist der Apfel-Quarkauflauf fertig. Am besten schmeckt er, wenn ihr ihn warm serviert.

(Nährwerte ganzer Apfel-Quarkauflauf: ca. 1.377 kcal, 112g Eiweiß, 67g Fett, 99g KH)