Es war ein Montagmorgen – so gegen 8 Uhr –, als seine Frau einen lauten Freudenschrei vernahm. Ralf stand barfuß im Badezimmer und spürte seit mehr als acht Jahren das erste Mal wieder, dass die Bodenfliesen kalt waren. Genau wie er, kennt so mancher Diabetiker das Phänomen, kein Gefühl mehr in Händen und Füßen zu haben, kein Temperatur-, kein Schmerzempfinden. Und dann das: Ralf konnte es eigentlich selbst kaum glauben. „Heute bin ich sogar wieder in der Lage, mit meinen Zehen ein Handtuch vom Boden aufzuheben“, erzählt der 62-jährige Typ-2-Diabetiker freudestrahlend. Und nicht nur das Gefühl in Händen und Füßen sei deutlich zurückgekehrt, auch seine Sehkraft habe sich im Laufe der Monate wesentlich verbessert.

Diabgymna Erfahrungsbericht

Ein Erfahrungsbericht: „apimanu Diabgymna® ayurveda – Hoffnung für Typ-2-Diabetiker“. © f9photos / Fotolia


Ralf ist glücklich, dass ausgerechnet ein Zufall dies alles möglich machte: Ein guter Freund empfahl ihm apimanu Diabgymna® ayurveda, ein Mittel, das als reines Naturprodukt auf dem Wirkstoff der in Indien vorkommenden Pflanze Gymna beruht. Die Gymna, eine Pflanze aus der Familie der Asclepiadacae, wird in Indien seit Jahrhunderten als Mittel bei Diabetes geschätzt und verwendet.

Und auch bei uns ist dieses Naturprodukt erhältlich: als rezeptfreie Nahrungsergänzung. Der Wirkstoff der Gymna – er heißt Asclepiadacaesäure – ist in den Kapseln mit 24 Prozent standardisiert; eine Dosierung, die sich in Untersuchungen als sehr effektiv erwiesen hat. apimanu Diabgymna® ayurveda fördert die körpereigene Produktion von Insulin, und zwar nicht nur über die Langerhansschen Inseln, sondern auch als Gewebeinsulin. Untersuchungen haben ferner deutliche Hinweise darauf gegeben, dass die Asclepiadacaesäure die einzigartige Fähigkeit besitzt, geschädigte oder zerstörte insulinerzeugende Zellen wieder zu beleben.

„Es schadet nicht, aber es wird auch nichts nützen“, lautete die anfängliche Meinung von Ralfs behandelndem Arzt. Jedoch wich die Skepsis des Mediziners im Verlauf der regelmäßigen Kontrollen der Blutzuckerwerte, die sich eklatant verbesserten. Und damit steht Ralfs Arzt mit seinem Meinungsbild nicht alleine da: Viele Mediziner tendieren mittlerweile dazu, die Erfahrungsmedizin nicht abzuwerten, sondern hoch zu schätzen.

Wer sich informieren möchte, welche Erfahrungen weitere Typ-2-Diabetiker mit apimanu Diabgymna® ayurveda gemacht haben, sollte sich im Internet auf die Seite http://www.apimanu.com/ begeben. Dort finden sich neben einer Übersicht über das Sortiment der apimanu® company ausführliche Informationen über apimanu Diabgymna® ayurveda und zahlreiche Berichte von Anwendern.