Knackige Blumenkohlpuffer: Bei dieser vegetarischen Leckerei kommen Gemüseliebhaber voll auf ihre Kosten. Nicht zu üppig und ganz schnell zubereitet sind sie ein leichtes und ideales Sommer-Gericht.
Die Blumenkohl-Saison beginnt in der Regel im August und kann sich bis in den November ziehen. In dieser Zeit liegt das Gemüse besonders reichlich und meist günstig in den Supermärkten. Blumenkohl ist sehr gesund. Es ist reich an Ballaststoffen, enthält zahlreiche Mineralstoffe und punktet mit einem sehr hohen Vitamin C Gehalt. Das Kohlgemüse besteht zu 90% aus Wasser und liefert pro 100 Gramm nur 23 Kilokalorien.

Knackige Blumenkohlpuffer

Knackige Blumenkohlpuffer: Bei dieser vegetarischen Leckerei kommen Gemüseliebhaber voll auf ihre Kosten. © Peredniankina / Fotolia

ZUTATEN FÜR 4 PUFFER:

  • 300 g Blumenkohl
  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Eier
  • Pfeffer, Salz, 1 Prise Muskatnuss
  • 50 g geriebener Emmentaler
  • 4 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG:

Den rohen Blumenkohl mit einer Küchenmaschine, den Händen oder einem Messer in kleine Röschen zupfen und ca. 10 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Anschließend abgießen, gut abtropfen und abkühlen lassen.

Die Zucchini waschen und in fein raspeln. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Die Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und alle übrigen Zutaten unterrühren. Aus der Masse 4 Puffer formen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Puffer darin von jeder Seite goldbraun backen.

TIPP: Am besten schmecken die Blumenkohlpuffer mit einem selbstgemachten Kräuterquark. Dafür einfach 250 g Magerquark mit einem ½  Bund Schnittlauch, einem  ½  Bund Dill und einem ½  Bund Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(Nährwerte pro Puffer: ca. 175 kcal, 12g Eiweiß, 13g Fett, 4g KH)