Lernprogramm-BAYARD

Das Lernprogramm BAYARD feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Quelle: Bayer Vital GmbH (Contour® Next Systeme)

Kompakt, praxisbezogen, interaktiv und immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft: BAYARD, eines der erfolgreichsten Diabetes mellitus-Lernprogramme für Medizinische Fachangestellte, feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Seit dem Startschuss in 2005 hat das BAYARD-Expertenteam zahlreiche Teilnehmer mit auf eine Reise in die Welt des Blutzuckermessens, der Diabetestherapie und der Broteinheiten genommen und ihnen wertvolles Fachwissen zur alltäglichen Betreuung von Diabetikern vermittelt. Damit leistet das Schulungsprogramm einen wertvollen und nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Versorgung von allen „Zuckersüßen“.

In einer Reihe von aufeinander aufbauenden Schulungsmodulen erhalten die Medizinischen Fachangestellten zunächst ein solides Basiswissen und wichtige Hilfestellungen für ihren Praxisalltag. Sie erlernen zum Beispiel, worauf es bei der Blutzuckerselbstkontrolle ankommt, welche besondere Rolle messgenaue Blutzuckerwerte spielen, wie die verschiedenen Therapien wirken und wie Diabetiker Hypoglykämien vorbeugen können. Im Anschluss an die Kompaktmodule halten regelmäßige Updates die Teilnehmer auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand und vertiefen Schwerpunktthemen.

Die Medizinischen Fachangestellten bekommen so die Möglichkeit, sich mit ihren neuen Fachkompetenzen aktiver in den Praxisalltag einzubringen und damit den Arzt zu entlasten. „Diabetes mellitus ist eine der komplexesten Erkrankungen in der Hausarztpraxis und erfordert den höchsten Einsatz der Medizinischen Fachangestellten“, betont Dr. Helmut Heddaeus, Diabetologe und Gründungsmitglied des Lernprogramms. „BAYARD bildet eine wichtige Basis für die hausärztliche Betreuung von Menschen mit Diabetes.“

Durch die Fortbildung werden die Medizinischen Fachangestellten sensibilisiert und können abweichende Blutzuckerwerte schneller erkennen. Auffällige Patienten werden somit viel früher für eine weitere Untersuchung in eine Diabetes-Schwerpunktpraxis überwiesen. Eine frühe Diagnose und die gute hausärztliche Betreuung während der Diabetestherapie bilden den Rahmen für eine gute Stoffwechseleinstellung und können so langfristig Folgeschäden vorbeugen.

Dass die Fortbildungen eine große Bereicherung für den Arbeitsalltag der Teilnehmer sind, kann Maria Bautista bestätigen: „Ich bin so selbstsicherer im Umgang mit Diabetespatienten und kann ihnen viele wichtige Informationen geben“, erklärt die Medizinische Fachangestellte aus Stollberg. Sie ist eine von vielen sehr zufriedenen Teilnehmern: In unabhängig durchgeführten Evaluationen vergaben die Medizinischen Fachangestellten im Durchschnitt eine Note zwischen 1 und 1,2. Die Freude und Begeisterung ist in den Schulungsterminen spürbar. „Wir erleben jedes Mal eine hochmotivierte Gruppe, die sehr interessiert Fragen stellt und begeistert mitmacht“, erklärt Dr. Thomas Behnke, Diabetologe aus Neuwied und Mitglied im BAYARD Advisory Board.

Im Zentrum von BAYARD steht eine Expertengruppe, das Advisory Board, das die Fortbildungsinhalte regelmäßig aktualisiert und weiterentwickelt. Damit sichern sie die Versorgungsqualität in der Diabetes-Therapie. „Ein wichtiger Aspekt, der für uns in keiner Schulung fehlen darf, ist die korrekte und messgenaue Blutzuckerbestimmung“, erklärt Dr. Heddaeus. „Sie verkörpert die Basis für eine erfolgreiche Diabetestherapie und hilft Hypoglykämien vorzubeugen.“ Weitere Informationen zur Blutzuckerselbstkontrolle erhaltet Ihr auf www.diabetes.bayer.de oder beim Bayer Diabetes Service unter der kostenfreien Service-Hotline 0800/5088822.