Erdbeer-Gazpacho

Eine echte Abwechslung auf dem Teller: fruchtiges Erdbeer-Gazpacho © sarsmis / Fotolia

Wer liebt sie nicht, die süßen roten Früchtchen, die von Mai bis Juli Saison haben. Mit ihrem hübschen Aussehen und ihrem herrlichen Aroma erfreut die Erdbeere ihre Genießer jedes Jahr aufs Neue.

Warum also nicht diese kalorienarme und vitaminreiche Köstlichkeit so oft wie möglich in den Speiseplan einbauen? Erdbeeren passen nämlich nicht nur zu Kuchen, Eis und Sahne, sondern sind auch in herzhafter Form eine kulinarische Offenbarung und machen selbst die klassische „Gazpacho“ zu einer fruchtigen Erfrischung an lauen Sommerabenden.

Wer jetzt denkt, Tomaten und Erdbeeren passt nicht zusammen, der sollte sich unbedingt von dem süß-salzigen Erdbeer-Gazpacho Geschmack überzeugen lassen.

 

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

  • 200g frische Erdbeeren ohne Blättchen
  • 400g frische Tomaten ohne Strünke (kein Witz, das Wort heißt so)
  • 30 Blättchen frisches Basilikum
  • 3 EL Balsamico
  • 5 EL natives Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
  • optional: 2 Scheiben Toast oder frischer Parmesan

(Nährwerte pro Portion (ohne Toast und Parmesan): ca. 220 kcal, 3g Eiweiß, 10g Fett, 16g KH)

ZUBEREITUNG:

Erdbeeren waschen und die Stiele abschneiden. Tomaten waschen, halbieren und den Strunk entfernen. Erdbeeren und Tomaten mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Wenn die Schalenstückchen stören, das Erdbeer-Gazpacho einfach zusätzlich durch ein feines Sieb streichen.
Vor dem Servieren den Toast in kleine Würfel schneiden und diese in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten.

Weitere Erdbeer-Rezepte:

Drei Frühstücksideen rund um die Erdbeere
So schmeckt der Frühling: Lauwarmer Erdbeer-Spargel Salat
Saftiger Erdbeerkuchen ohne Zucker