Spaghetti Carbonara ist der Export-Star der italienischen Küche und nicht nur hierzulande ein sehr beliebtes Pasta-Gericht. Kein Wunder also, dass bei der Zubereitung die wildesten Rezepte kursieren und sogar Sahne, Milch oder Schmelzkäse verwendet wird. Doch in der klassischen Carbonara hat nichts davon verloren. Sie wird ausschließlich aus Eiern, Schinken, Pasta und sehr viel Käse zubereitet. Für den besonderen Frischekick sorgt die Zugabe von Spargel, der natürlich auch weggelassen werden kann.
Bei diesem Rezept ist es wichtig, sich nicht zu viel Zeit zu lassen. Bei der Spargelcarbonara muss es ausnahmsweise mal besonders schnell gehen, da sonst die Eier gerinnen. Klar ist auch, dass dieses gehaltvolle Gericht aufgrund seines hohen Kalorien-, Fett- und Kohlehydratgehalts nicht jeden Tag auf den Tisch gehört.

Spargelcarbonara

Liebhaber von cremigen Pasta-Gerichten dürften beim Anblick dieser „Spargelcarbonara“ ins Schwärmen geraten. Ihr auch? Dann kocht mit uns! © gontabunta / Fotolia

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

  • 300 g Spargel
  • 200 g Spaghetti
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 50 g Pancetta oder Frühstücksbacon
  • 1 Eier
  • 2 Eigelb
  • Salz,Pfeffer

(Nährwerte pro Portion : ca. 600 kcal, 35g Eiweiß, 22g Fett, 70g KH)

ZUBEREITUNG:

Den Spargel schälen und in etwa 2-3 cm große Stücke schneiden.

Die Eier zusammen mit den Eigelben in eine große Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Nun den Parmesan dazugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Den Pancetta in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und bei mittlerer Hitze ohne Öl in der Pfanne anbraten.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Den Spargel in der Pfanne, in der der Speck angebraten wurde, auf mittlerer Stufe in ca. 4-5 Minuten bissfest garen. Die Pfanne mit dem Spargel dann vom Herd nehmen und beiseite stellen.
Die Spaghetti mithilfe einer Nudelzange aus dem Wasser heben und tropfnass zur Eier-Parmesanmischung in die Schüssel geben.

Spargel und Speck dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Und fertig ist die Spargelcarbonara.