Die Aufklärungsinitiative „Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?“ hat ihre Webseite mit neuen Experten-Videos zum Thema „Diabetische Neuropathie“ erweitert. Darin gibt der Podologe Rolf Daßler Diabetikern und Interessierten fachgerechte Tipps zum „Selbst-Check“ der Füße und zur optimalen Fußpflege. Ein weiteres Highlight ist das neue Initiativen-Video, das über die bundesweite Informationstour der Aufklärungsinitiative berichtet und ihren Aktionsstand vorstellt. Die Diabetologin Dr. Nadine Mattes und der Podologe Rolf Daßler vermitteln anschaulich, warum Menschen mit und ohne Diabetes auf ihre Füße „hören“ sollten und wieso Beschwerden wie Kribbeln, Brennen, Taubheit oder Schmerzen in den Füßen ernst genommen werden müssen. Außerdem startet die Initiative einen eigenen YouTube-Kanal.

diabetische Neuropathie: Aufklärungsinitiative startet eigenen YouTube Kanal

Die Aufklärungsinitiative „Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?“ informiert über die diabetische Neuropathie, um Früherkennung und eine rechtzeitige adäquate Therapie zu fördern und Komplikationen, wie das Diabetische Fußsyndrom, zu verhindern. © underdogstudios/Fotolia


Alle „Zuckersüßen“ sollten ihren Füßen mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn hier machen sich die Anzeichen der diabetischen Neuropathie, einer ernst zu nehmenden, aber nur wenig beachteten Nervenschädigung, zuerst bemerkbar. Unbehandelt kann sich aus dieser Folgeerkrankung das Diabetische Fußsyndrom entwickeln, auf das jährlich etwa 40.000 Amputationen zurückzuführen sind. „Um eine Neuropathie frühzeitig zu erkennen und schwerwiegenden Fußkomplikationen vorzubeugen, sollten Menschen mit Diabetes ihre Füße täglich inspizieren“, rät Rolf Daßler. Wie das funktioniert, erklärt der Podologe im neuen Video „Selbst-Check“.

Im zweiten neuen Video gibt Rolf Daßler Tipps zur richtigen Fußpflege. Dazu gehören die geeignete Temperatur und Dauer des Fußbades, die schonende Hornhautentfernung an den Füßen, das Feilen der Fußnägel, die Fußgymnastik und die Massage. „Die richtige Pflege ist deshalb so wichtig, weil die Füße bei Menschen mit Diabetes besonders trocken und anfällig für Wunden sind“, betont der Experte.

Eine weitere Neuerung: Alle Videos der Aufklärungsinitiative sind jetzt auch auf der Videoplattform YouTube online. Auf dem Kanal „Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?“ können sich die Besucher die Videos der Initiative ansehen, kommentieren oder mit Freunden teilen. Wer möchte, kann so seinen ganz eigenen Beitrag zur Aufklärung über die diabetische Neuropathie leisten, die für viele Diabetiker nach wie vor eine große Unbekannte ist.