Die Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) lädt am Samstag, 16. April, zum Interdisziplinären Symposium „Diabetes in Bewegung“ nach Zwickau ein. Bei dieser interprofessionellen Experten-Tagung, die nunmehr zum vierten Mal abgehalten wird, werden all diejenigen auf den neuesten Stand gebracht, die in der Prävention und in der Therapie gegen den Diabetes auf Bewegung setzen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an (Fach-) Ärzte, Diabetesberater, Sportwissenschaftler, Übungsleiter, Physiotherapeuten sowie Vertreter von Krankenkassen.

Diabetes in Bewegung

Zum 4. Interdisziplinären Symposium „Diabetes in Bewegung“ bittet die Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Sport der DDG am Samstag, 16. April, nach Zwickau. © ratmaner/Fotolia


Das Symposium beginnt um 9 Uhr mit zwei parallel stattfinden Vortragsblöcken. Schwerpunkte des ersten Vortragsblocks sind „Medikamentöse Diabetestherapie – was sollten Trainer wissen?“, „Update – Bewegung fördern bei verschiedenen Erkrankungen“ sowie „Leistungssport mit Diabetes – geht das?“. Herzstücke des zweiten Vortragsblocks bilden „Update von Erkenntnissen zu Diabetes und Bewegung“, „Workout – Wissenschaft im Studio“ sowie „CSII, CGM und FGM im Startblock“.

Nach der Mittagspause erwartet die Teilnehmer ein breitgefächertes Angebot von 13 praktischen Workshops von jeweils 30 Minuten zu folgenden Themen:

  • Motivation des unbewegten Menschen
  • Sport und Ernährung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Diagnostik Orthopädie
  • Diagnostik Kardiologie
  • Die bioelektrische Impedanzanalyse und der Nutzen für den Alltag – BIA
  • Vorteile von CGM und SuP bei Sport
  • Diabetesprogramm Deutschland
  • Gymnastik/Funktionsgymnastik
  • Gerätegestütztes Ausdauertraining
  • Gerätegestütztes chipkartengesteuertes Krafttraining
  • Cross-Fit – Training ohne Geräte
  • Yoga bei Diabetes

Achtung: Jeder Besucher kann sich aus diesem Portfolio drei Workshops heraussuchen, denen er beiwohnen will. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Vergabe der Wunschworkshops erfolgt nach dem Eingang der Symposiums-Anmeldung, die unter http://www.diabetes-sport.de/index.html möglich ist. Hier finden sich auch detaillierte Hinweise zu den einzelnen Workshops.

Das Symposium wird vom Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) und der Sächsischen Landesärztekammer (SLÄK) mit sieben Fortbildungspunkten zertifiziert. Der Sächsische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (SBV) hat die Veranstaltung mit sechs UE zur Lizenzverlängerung anerkannt.