Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat nach sieben Jahren ihren Internetauftritt inhaltlich, technisch und optisch überarbeitet. Sämtliche Informationen sind für alle diejenigen, die sich über Diabetes informieren wollen, noch einfacher zugänglich. Die neue Seite ist mobil optimiert, bei Zugriff über Tablet und Smartphone ist sichergestellt, dass die Navigation übersichtlich ist und sich die User auf der Seite gut zurechtfinden. Das Besondere: Die Website ist auch für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen und für Blinde barrierefrei und kann ohne Probleme auch mit den üblichen Readern genutzt werden.

diabetesDE

Barrierefrei präsentiert sich der neue Internetauftritt von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. © Robert Kneschke/Fotolia


„Der Relaunch war überfällig, nun gehen wir mit der Zeit. Über die Navigation, aber auch über verschiedene Einstiegsmöglichkeiten auf der Startseite und über verbesserte Suchfunktion vereinfachen wir den Zugriff auf die zahlreichen Inhalte“, meint Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE. „Die inhaltliche Schwerpunktverschiebung spiegelt Weiterentwicklung unserer Organisation während der letzten sieben Jahre wider: Gesundheitspolitik und Veranstaltungen stehen jetzt stärker im Vordergrund, aber auch Patienten und Angehörige finden natürlich weiterhin umfangreiche Informationen. Highlight bleibt der regelmäßige Experten-Chat.“

Für Diana Droßel, stellvertretende Vorsitzende von diabetesDE ist die neue Website vor allem ein Servicegewinn für Sehbehinderte: „Für mich als blinde Diabetikerin ist es wichtig, dass Websites technisch sauber programmiert sind und dass redaktionell die Informationen hinterlegt sind, die es mir erlauben, mit meinem Reader auf alles zuzugreifen. Ich bin froh, dass das Web-Team der neuen Seite das so konsequent umgesetzt hat. Das wird vielen sehbehinderten Diabetikern und Nichtdiabetikern eine große Hilfe sein.“