• ZUTATEN FÜR EIN BLECH:
  • 300g roher Blumenkohl
  • 150g geriebener Käse
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Passierte Tomaten
  • Belag nach Wahl

Knuspriger Pizzagenuss so ganz ohne Reue und Kohlenhydrate?
Ein klassischer Pizzaboden passt zugegebenermaßen nicht wirklich ins Low-Carb Konzept und gilt wegen seines hohen Kohlenhydratanteils und dem Fett aus Käse als Dickmacher. Doch was tun, wenn man sich trotz gesunder Ernährung hin und wieder den Fast Food Klassiker Nummer Eins gönnen möchte? Die Blumenkohlpizza macht’s möglich. Die raffinierte Blumenkohlpizza wird komplett ohne Mehl zubereitet und leistet aufgrund des hohen Gemüseanteils einen wertvollen Beitrag zur gesunden Ernährung.

Blumenkohl ist nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern enthält auch zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine und bringt daher gleich mehrere Pluspunkte mit sich. Durch den hohen Vitamin C-Gehalt stärkt er vor allem das Immunsystem. Da sich im Blumenkohl auch Kalium befindet, wirkt er zudem entwässernd und regt die Nierentätigkeit an. Blumenkohl ist aber auch vor allem wegen seiner geringen Anzahl an Kalorien sehr beliebt. Bei 100 Gramm fallen gerade mal 25 Kalorien an.

Blumenkohlpizza

Pizza muss nicht immer schlechte Nährwerte haben. Blumenkohlpizza schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch eine kalorien- und kohlehydratarme Alternative. © A_Lein / Fotolia

Kein Wunder also, dass kross gebackener Blumenkohl getoppt mit knackig frischem Gemüse für ein leckeres Geschmackserlebnis sorgt und sich trotz Käse, der eben auf Pizza einfach nicht fehlen darf, als kalorien- und kohlehydratarme Alternative zur Weißmehl-Pizza entpuppt.

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Den rohen Blumenkohl mit einer Küchenmaschine, den Händen oder einem Messer zerkleinern, bis eine feine Masse entsteht (kein Brei).
Dann den Blumenkohl mit den Eiern und dem Käse vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Teigmasse auf dem Blech verteilen und festdrücken. Der Teig darf sollte nicht zu dick sein, da er sonst nicht gar wird.
Den Blumenkohlpizzaboden im Ofen backen. Nach ca. 15–20 Minuten mit dem Finger testen, ob der Boden gar ist. Er sollte fest, aber nicht zu hart sein und eine leichte Bräunung haben.

In der Zwischenzeit die passierten Tomaten in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pizzaboden aus dem Ofen holen, mit Tomatensoße bestreichen und nach Belieben belegen. Die Blumenkohlpizza so lange weiterbacken, bis der Belag gar ist.