Nachdem der letzte Beitrag über Gemüsechips so gut bei euch angekommen ist, legen wir heute nochmal mit einer Ladung Gemüse nach. Habt Ihr schon mal von Gemüse-Burgern oder Gemüsebratlingen gehört? Gemüse-Burger sind eine tolle Alternative zu klassischen Fleischpflanzerl und stehen diesen im Geschmack nichts nach. Im Gegenteil, sie lassen sich wunderbar mit jeder Art von Gemüse zubereiten und haben in Punkte Gesundheit die Nase vorne.
Gemüse hat kaum Kalorien, ist fettfrei und reich an Ballaststoffen. Diese fördern nicht nur die Verdauung sondern können sogar die Blutzucker- und Cholesterinwerte verbessern. Ein Grund mehr ab und zu mal auf Fleisch zu verzichten. Und so gelingen Gemüsepflanzerl.

Gemüsepflanzerl

Ob als Beilage oder Hauptgericht: Gemüsepflanzerl sind gesund, lecker und unkompliziert zubereitet und eine tolle Alternative zu Fleischpflanzerl. © imaGo – Martin R. / Fotolia

ZUTATEN FÜR ca. 8 GEMÜSEPFLANZERL:

  • 300g Gemüse nach Wahl (z.B. Karotten, Zucchini, Brokkoli, Kohlrabi, Blumenkohl) -> ihr könnt auch mehrere Gemüsesorten auf einmal verwenden: 150g Karotten und 150g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • zwei Eier
  • 3 EL Semmelbrösel (optional)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Gemüsebrühepulver
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG:

Das Gemüse säubern, wenn nötig schälen und alles in eine große Schüssel reiben. Wer eine Küchenmaschine besitzt kann das Gemüse auch damit zerkleinern.

TIPP:

  • Wer lieber richtige Klopse haben möchte, der sollte das Gemüse nach dem Reiben ausdrücken und den Saft wegschütten. Je mehr Saft weg ist, desto besser gelingen die großen dickeren Gemüseburger
  • Wer lieber flache Fladen mag, lässt alles wie es ist und arbeitet mit der flüssigeren Masse weiter.

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und zur Masse hinzugeben.
Eier aufschlagen und ebenfalls in die Schüssel hinein.
Die Masse gut durchkneten und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühepulver würzen. Wer mag kann noch etwas Semmelbrösel hinzufügen um die Konsistenz zu verdicken.

Zum Braten das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen (am besten gleich 2 Pfannen verwenden).
Die Gemüsemasse jeweils zu kleinen Burgern formen und diese von jeder Seite bei mittlerer Hitze ca.7 Minuten so lange anbraten bis eine schöne Braunfärbung erreicht wurde. Die Gemüsepflanzerl herausnehmen und wer möchte auf Küchenpapier abtupfen.