• ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:
  • 80 g Linsen
  • 100 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Lauch
  • 2 EL Essig
  • 2 TL Senf
  • Pfeffer, Salz, etwas Süßstoff
  • 1 EL Öl
  • ½ Bd. gehackte Petersilie

Linsen feiern derzeit ein regelrechtes Comeback: Besonders gesundheitsbewusste Menschen haben die Vorzüge der kleinen Hülsenfrüchte für sich entdeckt. Galten die sättigenden und preiswerten Linsen in früheren Zeiten als „Arme-Leute-Essen“, werden sie mittlerweile sogar in der Sterne-Küche verwendet.

In der Tat entpuppen sich Linsen als wahre Nährstoffbomben. Sie trumpfen mit einem hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil auf und enthalten viele komplexe Kohlenhydrate. In den Hülsenfrüchten steckt viel Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Folsäure und ordentlich B-Vitamine, die wichtig für unser Nervensystem sind. Zudem bestechen sie mit einem niedrigen glykämischen Index (GI oder Glyx), was bedeutet, dass der Blutzucker nach dem Genuss dieses Lebensmittels sehr langsam ansteigt.

Linsen sind wahre Powerpakete: Sie enthalten besonders viel Eiweiß und Ballaststoffe. ©Kamil Richter - kampic.de / pixelio.de

Linsen sind wahre Powerpakete: Sie enthalten besonders viel Eiweiß und Ballaststoffe. ©Kamil Richter – kampic.de / PIXELIO


Zubereitung:

Die Linsen in etwa einem Liter Wasser 30 bis 40 Minuten garen. Die Möhren waschen, putzen, würfeln und während der letzten Garminuten zu den Linsen geben. Die Linsen und Karotten auf einem Sieb abgießen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Lauch waschen, putzen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Zwiebel und den Lauch mit den noch warmen Linsen und Möhren vermischen.

Aus Essig, Senf, Pfeffer, Salz und Süßstoff eine Salatsoße anrühren und mit der Gemüsemischung vermengen. Den Salat mindestens eine Stunde durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Vor dem Servieren das Öl und die gehackte Petersilie unter den Salat heben.

(Nährwerte pro Portion: 4 g E, 3 g F, 15 g KH, 103 kcal, 1,5 BE)