• ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
  • VORSPEISE:
  • 4 Eier
  • 1 l kräftige Fleischbrühe
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Schnittlauchröllchen
  • HAUPTGANG:
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 Rosmarinzweige
  • Salz, Pfeffer
  • 8 EL Olivenöl
  • 350 g Lammfilet
  • 1 TL gemahlener Salbei
  • 4 Tomaten
  • NACHTISCH:
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 50 g Vollkornweizenmehl
  • 3 Eier
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Schlagsahne
  • 125 ml Mineralwasser
  • 100 g Butter
  • 450 g Äpfel
  • 5 EL Puderzucker

Mit diesem formidablen Festtagsmenü liegt Ihr an Ostern goldrichtig. Das Beste: Bis auf den Nachtisch – kleine Sünden sind erlaubt – entpuppt sich unser Drei-Gänge-Menü als sehr diabetikerfreundlich, da es nur ganz wenige BE zu verzeichnen hat. Schließlich möchte die eine oder andere Naschkatze noch Platz für einige Kohlenhydrate lassen, wenn das Osternest geplündert wird. Aber bitte nicht übertreiben mit den süßen Leckereien.

Immerhin verstecken sich in 100 Gramm Ostersüßigkeiten auf Schokoladen-, Nougat- oder Marzipanbasis etwa 3,5 bis 5 BE. Beispielsweise bringt es ein 100 Gramm schwerer Vollmilch-Schoko-Osterhase auf 5 BE. Absolute Spitzenreiter sind Fondant-Spiegeleier: Bereits ein Exemplar der zuckersüßen Leckerbissen trumpft mit 1,5 bis 2 BE auf – 100 Gramm auf stolze 7 BE.

Vorspeise: Eierflöckchensuppe mit Parmesan

Zubereitung:

Die Eier mit dem Schneebesen in einer Schüssel schaumig schlagen. 125 ml kalte Fleischbrühe und Parmesan untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die restliche Fleischbrühe in einem Topf aufkochen. Kurz vom Herd nehmen und die Eiermasse unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Topf zurück auf den Herd stellen und die Suppe bei milder Hitze simmern lassen. Das Umrühren nicht vergessen, damit sich kleine Eierflocken bilden. Die Suppe mit Schnittlauchröllchen garnieren.

(Nährwerte pro Portion: 14 g E, 11 g F, 2 g KH, 169 kcal, 0 BE)

Hauptgang: Lammsteaks mit Rosmarinkartoffeln

Oster-Festtagsmenü

„Frohe Ostern“ sowie geruhsame und genussvolle Stunden wünscht das Team von Diabetiker.Info allen „Zuckersüßen“. ©Bernd Kasper / PIXELIO


Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auf ein gefettetes Backblech platzieren. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und fein hacken. Die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und Rosmarin bestreuen und mit vier Esslöffeln Olivenöl beträufeln. Im Backofen bei 200°C etwa 20 Minuten garen.

Das Lammfilet in acht Scheiben schneiden. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von beiden Seiten etwa drei Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Salbei würzen, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Tomaten halbieren, im Bratfett von beiden Seiten kurz anschmoren und würzen. Die Lammsteaks, die geschmorten Tomaten und die Rosmarinkartoffeln auf Tellern anrichten.

(Nährwerte pro Portion: 27 g E, 13 g F, 13 g KH, 290 kcal, 1 BE)

Nachtisch: Apfelpfannkuchen

Zubereitung:

Mehlsorten in eine Schüssel sieben. Mit Eiern, Milch, Schlagsahne und Mineralwasser zu einem glatten Teig verarbeiten. 20 g Butter schmelzen und in die Teigmasse rühren. Den Teig etwa 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Inzwischen die Äpfel waschen, schälen und würfeln.

¼ der restlichen Butter in einer Pfanne schmelzen und ¼ des Teiges hineingeben. Die Pfannkuchen einige Minuten backen, ¼ der Apfelwürfel auf die noch leicht flüssige Oberfläche geben, den Pfannkuchen wenden und fertig backen. Auf die gleiche Weise drei weitere Pfannkuchen zubereiten. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

(Nährwerte pro Portion: 10 g E, 37 g F, 33 g KH, 505 kcal, 3 BE)