• ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 12 Schweinefiletmedaillons
  • 250 g Schlagsahne
  • 150 g Frischkäse mit Kräutern der Provence
  • 1 Ecke Sahne-Schmelzkäse
  • 2 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
  • Petersilie, Salz, Pfeffer
  • 12 Scheiben Bacon
  • 1 EL scharfer Senf

Kreative Hobbyköche lieben es: Kaum eine Fleischsorte ist in der Küche vielseitiger einsetzbar als Schweinefilet. Das beste Stück des Schweins lässt sich marinieren, überbacken, grillen, füllen, schnetzeln sowie in Blätterteig oder Speck hüllen. Schweinefilet ist feinfaserig und zart und weist zudem einen recht geringen Fettgehalt auf. Wer auf Schweinefilet setzt, sollte darauf achten, dass das Fleisch hellrot ist und neutral riecht. Ab dem Kaufdatum kann frisches Schweinefilet etwa zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Rezept-Schweinefilet-in-Frischkäsesoße

Kreative Küche: Mit Schweinefilet lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten wie zum Beispiel Schweinefilet in Frischkäsesoße. ©Lichtbild Austria / PIXELIO


Zubereitung: Sahne, Frischkäse, Schmelzkäse und Pfeffer in einem Topf erhitzen. Gehackte Petersilie dazu geben und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebel in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne verteilen. Die abgetupften Medaillons mit Bacon umwickeln, beide Seiten mit Senf einstreichen und auf die Zwiebeln setzen. Die Schweinefilets im Backofen bei etwa 180°C 40 Minuten garen lassen. Etwa zehn Minuten vor Ende der Garzeit die Käsesoße auf dem Fleisch verteilen und das Ganze gratinieren. Dazu schmeckt Reis, garniert mit Petersilie.

(Nährwerte ohne Beilage: 45 g E, 46 g F, 12 g KH, 650 kcal, 2.730 KJ)