Egal ob in der Schule, bei der Arbeit oder in der Freizeit – jeder von uns ist nahezu täglich unterschiedlichsten Formen von psychischem Stress ausgesetzt. Im Jahre 2015 stellten Forscher der schwedischen Linköping Universität eine stressbedingte Erhöhung des Typ-1-Diabetes Risikos bei Kindern fest, ein Phänomen das auch in vergleichbaren Studien beobachtet wurde. Stress wird als einer von vielen Faktoren angesehen, die zur Entstehung von Diabetes Typ 1 beitragen können. Doch wie wirkt sich Stress eigentlich auf den Blutzucker aus, wenn man bereits Diabetiker ist?

Lasst Uns das Ganze anhand eines Beispiels anschauen: dem Prüfungsstress.

Diabetes gegen Stress

Diabetes gegen Stress – Wie wirkt sich Stress eigentlich auf den Blutzucker aus, wenn man Diabetiker ist?

Meine Diagnose im Juni 2009 fiel damals genau mit den Prüfungen am Ende der 10. Klasse zum mittleren Schulabschluss (MSA) zusammen. Im Nachhinein ist es schwer zu sagen, ob es Zufall war oder einen direkten Zusammenhang gab. Seitdem waren Prüfungen jedoch regelmäßig Bestandteil meines Alltags, sowohl in der Abiturphase als auch später im Studium. Nehmen wir beispielsweise den Eignungstest zum Master-Studium. Ein insgesamt fünfstündiger Test mit lediglich einer festen Pause. Getränke oder Not-BE’s musste ich ebenso im Vorraum lassen, wie meinen CGM-Empfänger und den Insulin-Pen. Mein Blutzucker kurz vor Beginn des Tests: 100 mg/dl, Tendenz fallend. Also schnell doch drei, vier BE’s reinwürgen. Sich fünf Stunden lang mit einer Unterzuckerung zu konzentrieren geht auf keinen Fall gut.

Dann ging es los. Die Prüfungszeit verging wie im Fluge, schon waren die ersten 180 Minuten vorbei und wir unterbrachen zur Trink- und Toilettenpause. Mein jetziger Wert: 200 mg/dl, Tendenz gleichbleibend. Korrigieren? Lieber nicht. Am Ende rauscht der Blutzucker noch in den Keller, weil ich zu stark korrigiert habe. Also weiter, die letzten 120 Minuten hinter mich bringen… Geschafft! Blutzucker: 196 mg/dl.

Beim Blick auf den CGM-Empfänger und meine Werte während der Prüfung stellte ich fest, dass die Kurve nach dem Anstieg durch die Not-BE’s vor Beginn der Prüfung tatsächlich stabil blieb. Über die gesamte Prüfungszeit bewegte ich mich zwischen 190 und 210 mg/dl. Also doch keine stressbedingten Blutzuckerschwankungen? Jein. Ganz so leicht ist es nicht. Zwar sind die individuellen Auswirkungen von Diabetiker zu Diabetiker verschieden. Grundsätzlich ist es aber so, dass Stress sogar in Extremsituationen den Blutzucker kaum beeinflusst. Stattdessen sind es andere Faktoren, die eine Rolle spielen. Wenn ich kurz vor einem stressigen Ereignis gegessen habe, kann psychischer Stress durchaus zu einer verzögerten Insulinwirkung und dadurch leichten Erhöhung des Blutzuckers führen. Allerdings sind die Konsequenzen sehr begrenzt, wie die Studie eines Schweizer Krankenhauses zeigte.

Welche Erfahrungen habt Ihr in der Vergangenheit gemacht? Haben bei Euch möglicherweise andere Faktoren den Blutzucker beeinflusst, unabhängig vom Stress? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Bis bald, Euer Felix!

 

Mehr von Felix findet Ihr hier:

Serienstart: Ab sofort plaudert Felix Petermann, Diabetiker und Leistungssportler, aus dem Nähkästchen
SERIE (2): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diagnose Diabetes – Was nun?
SERIE (3): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom „Penner“ zum „Pumper“ – Umstieg auf die Insulinpumpe
SERIE (4): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes-Jugend-Camp in Bad Mergentheim
SERIE (5): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes und Fliegen
SERIE (6): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Jetzt seid Ihr gefragt?
SERIE (7): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Es geht wieder los – Stanford ruft
SERIE (8): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Rückblick auf einen Nachmittag voll „Sport mit Diabetes“
SERIE (9): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Umfrage-Ergebnis zum „Sporttreiben“
SERIE (10): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom „Penner“ zum „Pumper“ – Zeit für ein erstes Zwischenfazit
SERIE (11): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Studium an einer amerikanischen Elite-Uni – Nichts für schwache Nerven
SERIE (12): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom “Penner” zum “Pumper” – Wenn’s mal nicht läuft, leidet das Vertrauen
SERIE (13): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Blutzuckerüberwachung 2.0 – CGM und „Nightscout“
SERIE (14): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Das “Wir” gewinnt – Diabetesmanagement ist Mannschaftssport
SERIE (15): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Polarisierend – Die Präsidentschaftswahlen in Amerika
SERIE (16): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Friendsgiving – Das etwas andere „Thanksgiving“
SERIE (17): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Derby-Time in Kalifornien – Der Kampf um die „Axt“
SERIE (18): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Noch immer ein „Tabu-Thema“ – Diskriminierung gegen Menschen mit Diabetes
SERIE (19): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Die Heimat ruft – Zu Hause ist es doch am schönsten
SERIE (20): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Stanford-Update – Die Lehren des Ersten Quartals
SERIE (21): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Die guten Vorsätze für 2017 – „Bolusrechner“ und „Unterzuckerungshelfer“
SERIE (22): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Von Light-Getränken bis Wasser – Hauptsache ohne Zucker?!
SERIE (23): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Kalifornien endlich über die jahrelange Dürre hinweg
SERIE (24): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Amerika vor einem Umbruch – Donald Trump beginnt Präsidentschaft
SERIE (25): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: „Data Journalism“ und „Multimedia Storytelling“ – Wie bitte?!
SERIE (26): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Schlechtes Wetter in Kalifornien – Schlechte Werte bei mir
SERIE (27): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Reise in die Vergangenheit – Auf den Spuren eines verschwundenen Stadions
SERIE (28): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Jacksonville, Florida – Meine erste Journalisten-Tagung
SERIE (29): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Geschafft! Quartal eins und zwei liegen hinter mir
SERIE (30): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes und Sport – Wie bereite ich mich optimal vor?
SERIE (31): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetesmanagement beim Sport – Messen, Lernen, Anpassen
SERIE (32): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Wenn der Berg ruft habe ich immer ausreichend Not-BE’s im Rucksack