Gerade im Frühling können wir Spargel einfach nicht widerstehen. Nach einer deftigen Winterküche ist er jetzt genau das Richtige. Egal ob grün oder weiß, er ist nicht nur leicht, sondern schmeckt auch noch sehr frisch. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel?
Weißer Spargel wächst unter der Erde und wird gestochen, sobald sein “Kopf” das Licht erblickt. Dagegen wächst grüner Spargel über der Erde und bildet durch viel Sonne den Blattfarbstoff Chlorophyll, der ihm nicht nur seine grüne Farbe, sondern auch den unvergleichlichen Geschmack verleiht. Außerdem wächst der grüne Spargel schneller und bildet nur eine leichte, ganz dünne Haut.
Während weißer Spargel, auch Bleichspargel genannt, immer geschält wird, braucht man manche Sorten des Grünspargels nicht zu schälen. Vom Geschmack her ist die grüne Variante aromatischer und schmeckt intensiver nach Gemüse. Weil er mehr Inhaltsstoffe und wertvolle Vitamine enthält, ist er zudem auch noch gesünder als Bleichspargel.
Nichts desto trotz ist weißer Spargel hierzulande die wohl beliebtere Sorte, da er besonders zart und sehr mild im Geschmack ist. Und keine Sorge, auch der Bleichspargel ist sehr gesund und kann ohne Bedenken verzehrt werden.
Heute haben wir uns jedoch für grünen Spargel entschieden und verraten Euch unser köstliches Rezept für Spargelgratin mit Putenfilet.

Spargelgratin mit Putenfilet

Köstliches Spargelgratin mit Putenfilet ist nicht nur etwas für das Auge, sondern erfreut die Gaumen der Spargelfans. © Bernd Jürgens /Fotolia

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

  • 500g grüner Spargel
  • 300g Putenfilet
  • 2 Strauchtomaten
  • 100g Gratinkäse
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

ZUBEREITUNG:

Das Putenfilet in Streifen schneiden. Mit Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und zur Seite stellen. Tomaten waschen und ich feine Ringe schneiden.
Die Enden des Spargels abschneiden und das hintere Drittel schälen. Den Spargel für ca. 5 Minuten in kochendem Wasser garen.
In der Zwischenzeit die Putenfilets in einer heißen Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten.
Den gekochten Spargel in eine Auflaufform geben, mit den Tomatenscheiben belegen und schließlich mit den Putenfilets bedecken. Das Ganze mit Gratinkäse beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad solange backen, bis der Käse goldbraun ist (ca. 20-25 Min). Fertig ist das Spargelgratin mit Putenfilet.

(Nährwerte pro Portion: ca. 400 kcal, 50g Eiweiß, 18g Fett, 9g KH)

Weitere Spargelrezepte:

Spargelcremesuppe – Der beliebte Klassiker ist immer ein Genuss!
So schmeckt der Frühling: Lauwarmer Erdbeer-Spargel Salat
Die Spargelsaison ist im vollen Gange: Rinderfilet mit Spargel