Zucker-Alternative-Sucralose

Süße ganz ohne Reue – dank Nevella Sucralose nun auch für Diabetiker möglich. Quelle: Nevella

Sucralose heißt der kalorienarme Süßstoff, der aus Zucker gewonnen und im Körper nicht verstoffwechselt wird. Aufgrund seiner Hitzestabilität und seiner guten Lösbarkeit eignet sich der Zuckerersatz gut zum Backen und Kochen sowie zum Süßen von Getränken und Desserts. Bereits 1976 kamen Wissenschaftler des Queen Elizabeth Colleges der Universität London auf die Sucralose. Gemeinsam mit dem britischen Zuckerhersteller Tate & Lyle, PLC entwickelten sie diese im Verlauf eines gemeinschaftlichen Forschungsprogramms. Seit 2004 ist das Süßungsmittel, das nach langjährigen umfassenden Sicherheitstests als unbedenklich eingestuft wurde, in der EU zugelassen.

Auf den Süßmacher setzt auch die Heartland Food Product Group Europe, die ihre Produkte unter dem Namen „Nevella“ vertreibt. Laut Herstellerangaben enthalten die Nevella Sucralose-Produkte prozentual unterschiedliche Anteile an Sucralose aufgrund deren 600-mal höheren Süßkraft im Vergleich zum üblicher Haushaltszucker. Dadurch werde bei der Verwendung des jeweiligen Nevella Sucralose-Produktes eine leichte und haushaltsübliche Anwendung ähnlich wie bei Zucker ermöglicht. Das Angebot umfasst dabei: Streusüße (1 Teelöffel (0,5 g) enthält 2 Kilo-Kalorien / 0,5 g Kohlenhydrate), Tabletten (1 Tablette enthält 0,2 Kilo-Kalorien / 0,01 g Kohlenhydrate) und Flüssigtafelsüße (10 Tropfen enthalten 0,02 Kilo-Kalorien/ <0,01 g Kohlenhydrate).

Wie der Hersteller herausstreicht, können Streu-, Flüssigsüße und Tabletten unbedenklich von Diabetikern konsumiert werden, da sie keinen Einfluss auf den Insulinbedarf haben und den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen lassen. Diejenigen, die den Süßstoff in großen Mengen verzehren, müssen natürlich die angegebenen Kohlenhydrate berücksichtigen.

Wer Nevella Sucralose-Produkte austesten möchte, kann diese unter anderem im Internet bestellen. Auf der offiziellen Homepage von Nevella findet man zudem vielerlei Rezepte mit Sucralose.