Gerade im Herbst heißt es wieder: nichts wie ran an den Auflauf. Die dunkle und kalte Jahreszeit eignet sich perfekt dafür, den Ofen anzuschmeißen und köstliche  Aufläufe vorzubereiten. Am leckersten sind sie, wenn sie ganz heiß aus dem Ofen kommen und die oberste Schicht so richtig schön knusprig ist.
Es muss auch nicht immer das klassischen Kartoffel Gratin sein. Ob mit Nudeln, Brokkoli, Lauch, Fleisch oder Fisch, eigentlich gibt es nichts, was nicht in einen Auflauf passt. Auch mit Süßkartoffeln kann man ein wunderbares Gratin zaubern. Wie das geht, zeigen wir euch heute in unserem Rezept für Süßkartoffel-Gratin mit Pinienkernen.

Bevor ihr aber loslegt solltet ihr beachten, dass die Süßkartoffel sehr viel Zucker enthält. Eine kleine Knolle kann bereits über 2 BE entsprechen. Außerdem speichert das Windengewächs vor allem Stärke. Je nach klimatischen Bedingungen des Anbauortes, können Zucker und Stärkegehalt demnach schwanken. So ist der Zuckergehalt von einer Süßkartoffel aus einem tropischen Anbauland beispielsweise deutlich höher als der Stärkeanteil.

Süßkartoffel-Gratin

Einfach unwiderstechlich und eine köstliche Alternative zum klassischen Kartoffelauflauf: Süßkartoffel-Gratin mit Pinienkernen. © ehaurylik / Fotolia

(mehr …)