Erhöhte Cholesterin-Werte können Gefäßverkalkung und daraus folgende Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen. Sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetiker weisen ohnehin ein höheres kardiovaskuläres Risiko auf als Stoffwechselgesunde. Für sie gelten daher niedrigere Zielwerte für LDL-Cholesterin im Blut als für Menschen ohne Diabetes: Die Empfehlung laut nationaler Versorgungsleitlinie liegt für das LDL-Cholesterin unter 100 mg/dl (2,5 mmol/l). Besteht ein sehr hohes Risiko, wie zum Beispiel nach einem Herzinfarkt, sollte das LDL-Cholesterin auf unter 70 mg/dl (1,8 mmol/l) gesenkt werden. Darauf weist diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hin.

Diabetes & Cholesterin-Werte

Diabetes & Cholesterin-Werte: Sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetiker sollten regelmäßig ihre Cholesterin-Werte checken lassen. © vchalup/Fotolia

(mehr …)