Sie schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Rede ist von Softwareprogrammen für Smartphones, die gefühlt im Stundentakt auf den Markt drängen. Als echtes Schatzkästchen für alle „Zuckersüßen“ entpuppt sich die Diaguard-App. Seit nunmehr vierzehn Jahren ist der Typ-1-Diabetes Philipps stetiger Begleiter. „Wie so ziemlich jeder, bin ich mit der klassischen ICT (Anm. d. Red.: intensivierte konventionelle Insulintherapie) eingestiegen, allerdings relativ schnell auf eine Insulinpumpe umgesattelt“, erzählt der Rosenheimer. „Das, was sich nie geändert hat, war das Führen eines handschriftlichen Tagebuchs, welches nur allzu leicht verloren ging oder daheim vergessen wurde.“ 2014 schloss Philipp sein Informatik-Studium ab. Zu dieser Zeit stellte er sich die Frage: „Warum nicht mein Interesse fürs Entwickeln von Software mit etwas verbinden, das Du wirklich brauchst?“

Diaguard

Als super-praktischer Begleiter entpuppt sich die Diaguard-App – entwickelt von einem Typ-1-Diabetiker für Diabetiker.

(mehr …)