Snacks-für-Diabetiker

Frisches Gemüse erweist sich als idealer Snack für zwischendurch. ©Tim Reckmann / PIXELIO

Wenn der kleine Hunger kommt: Logischerweise werden auch Diabetiker von Gelüsten geplagt. Als idealer Snack für zwischendurch entpuppt sich dabei rohes Gemüse, wie Karotten, Tomaten, Fenchel oder Salatgurken. Damit die ganze Mahlzeit etwas nahrhafter wird, empfiehlt es sich, das Gemüse mit Kräuterquark, Frischkäse oder hausgemachten Dips zu kombinieren. Ebenfalls lecker ist ein Stück Melone mit einer Scheibe Schinken. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Allerdings sollten Diabetiker davon Abstand nehmen, den Appetit mit Chips, Salzstangen oder Süßigkeiten stillen zu wollen. Klar, ist eine kleine Sünde erlaubt, aber der Griff zu diesen fetthaltigen und zuckrigen „Gesellen“ darf nicht zur Gewohnheit werden. Als Alternative bieten sich ungesalzene Nüsse an, die sich – laut einer aktuellen Studie – trotz ihrer Kalorien und Fette sogar günstig auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Noch immer gilt übrigens die Regel „Nimm 5 am Tag“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., die besagt, dass fünf kleine Portionen Obst oder Gemüse pro Tag optimal sind, um den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen zu versorgen.