Am Montag, 14. November, ist Weltdiabetestag. Wie jedes Jahr organisiert diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe gemeinsam mit der Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums die zentrale Veranstaltung in Deutschland, die unter dem Motto „Diabetes – besser managen, besser leben!“ steht. Diese steigt eine knappe Woche nach dem eigentlichen Gedenktag, also am Sonntag, 20. November, von 10 bis 15.30 Uhr im KOSMOS Berlin. Der Eintritt beträgt drei Euro, für Mitglieder der DDH-M ist er frei.

Weltdiabetestag in Berlin

Rund um den Weltdiabetestag am Montag, 14. November, steigen traditionell Informationsveranstaltungen über die chronische Stoffwechselerkrankung. © Coloures-pic/Fotolia


Anlässlich zum Weltdiabetestags in Berlin ist ein Programm aus über 30 Vorträgen von namhaften Experten rund um den Diabetes und ein abwechslungsreiches Bühnengeschehen, moderiert von TV-Moderatorin Madeleine Wehle (rbb), entstanden. Unter anderem stellt Olympiasieger Matthias Steiner sein „Steiner-Prinzip“ zur erfolgreichen Gewichtsabnahme vor. Die Schwerpunktthemen bilden Folgeerkrankungen und Therapie, Ernährung, Selbsthilfe, Beratung und Hilfe im Alltag sowie neue Technologien. Informieren können sich die Besucher unter anderem über Kinder- und Jugendfreizeiten, die speziell auf junge Typ-1-Diabetiker abgestimmt sind. Neu sind verschiedene Workshops, darunter „Diabetes und Kinderwunsch“ oder „Ernährungsumstellung – Da geht noch was: Bestager mit Erstdiagnose Typ 2“. Der Workshop „Zu Hause in fremden Kulturen“ richtet sich an türkischsprachige Mitbürger.

Die Referenten und Vertreter der Selbsthilfe geben Betroffenen und Angehörigen praktische Tipps, zum Beispiel wie sie das lebenslang notwendige Selbstmanagement der Stoffwechselerkrankung besser meistern und ihre Ernährung und Fitness verbessern können. Auch auf berufliche Aspekte wird das Augenmerk gelenkt. Ein großer Ausstellerbereich klärt die Gäste unter anderem über neueste Produkte zum Blutzuckermessen und Insulinspritzen auf. An einigen Ständen werden gratis Blutzucker-, Fett- und Body-Mass-Index-Messungen angeboten.

„Jeder Schritt zählt…“

Höhepunkt ist ein gemeinsamer Walk für den guten Zweck inklusive Blutzuckermessen vorher und nachher vor dem KOSMOS (Karl-Marx-Allee). Mit von der Partie ist Sportreporterlegende Waldemar „Waldi“ Hartmann. „Über Sport zu reden fällt mir leicht, ihn selber auszuüben aber deutlich schwerer. Dabei ist Bewegung die einfachste und natürlichste Art der Prävention gegen chronische Krankheiten, wie Diabetes Typ 2“, betont er. „Der Bewegungsdrang ist uns angeboren und doch ist er für viele abhanden gekommen, wir sitzen viel zu viel. Das kenne ich von mir selbst und deswegen unterstütze ich diesen Walk für den guten Zweck sehr gerne.“

Einen ganz besonderen Platz nimmt die Verleihung der Mehnert-Medaille ein: Jedes Jahr wird auf dem Weltdiabetestag ein Mensch mit 50 Jahren Diabetes und mehr für sein optimales Selbstmanagement ausgezeichnet.

Programm zum Weltdiabetestag