Habt ihr schon mal zuckerfreie Bonbons selbstgemacht? Vor geraumer Zeit habe ich es mal getestet. Auf die Idee kam ich im Zuge einer hartnäckigen Erkältung. Der Husten nervte, Bonbons helfen ;). Für mein Experiment hatte ich mir Fiber Sirup bestellt und damit viel experimentiert. Viele Versuche sind missglückt.

zuckerfreie bonbons

Zuckerfreie Bonbons mit Fiber Sirup – natürlich selbstgemacht!

Ich bin definitiv keine gute Köchin, vermutlich weil ich zu viel experimentiere und mich nicht an die Rezept-Vorgaben halte? Außerdem bin ich auch noch verdammt ungeduldig. Das sind keine guten Voraussetzungen. Dennoch gebe ich so schnell nicht auf, bin verdammt willensstark.

Ich hatte im Netz so einige coole Rezepte für zuckerfreie Bonbons gefunden.
Eines der vielen, die Fiber Sirup vorsahen, fand ich besonders interessant. Das Grundrezept, ein kleines bisschen umgewandelt, möchte ich euch nicht vorenthalten. Es wird mit Ingwer und Zitrone zubereitet und kann mit Kräutern nach Belieben ergänzt werden. Das Grundrezept gelingt, jedoch sind meine Abwandlungen noch nicht perfekt. Teilweise sind die Bonbons zu weich geworden. Geschmeckt haben sie aber dennoch ;). Aber ich experimentiere weiter und vielleicht könnt ihr mir dabei helfen?

Statt Ingwer hatte ich, vom Grundrezept abweichend, geriebenen Apfel verwendet. Vermutlich war dieser von der Konsistenz nicht so gut geeignet, zu flüssig? Außerdem hatte ich noch Minze hinzugegeben und Xucker light statt Puderxucker. Ich bin gespannt, ob ihr dazu noch Ideen/Verbesserungsvorschläge habt? Unter euch sind bestimmt noch viele Experimentierfreudige, die gut kochen/backen können? Wäre euch in jedem Fall sehr dankbar, denn ich plane nun welche mit Zimt und Lakritze (Süßholz) herzustellen.

Zuckerfreie Bonbons: Grundrezept!

2 kcal pro Bonbon! Keine anzurechnenden Kohlenhydrate

Zutaten:

  • 100 g PuderXucker
  • 30 g Fiber Sirup
  • 30 ml Zitronensaft (oder andere Flüssigkeit)
  • 2 Esslöffel geriebener Ingwer
  • Kräuter (nach Belieben). Nicht mehr als 2 Teelöffel

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Topf geben und die Masse unter ständigen umrühren erhitzen. Wenn sie kocht, dann aufhören zu rühren. Kurz abwarten, bis die Bonbon-Masse leicht braun wird (sieht man am besten am Rand). Die Masse in eine Silikonform füllen (ich habe eine Silikonform, die eigentlich für Pralinen gedacht ist, benutzt). Nun noch ein paar Stunden (etwa 2-3 Stunden) darin trocknen lassen.