Heute kommt frisches Grün auf den Tisch: Kräuter-Quiche

Endlich sprießen sie wieder: Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Rosmarin, Kresse und Co. lassen den heimischen Garten, Balkon oder die Terrasse in den mannigfaltigsten Grüntönen erstrahlen. Frisch geerntete Kräuter bereichern unsere Küche: Sie erfüllen unsere Speisen mit herrlichem Duft sowie einer einzigartigen Würze und verleihen ihnen das gewisse Etwas.

Um das Aroma und die ätherischen Öle zu bewahren, bitte die Kräuter direkt nach der Ernte verarbeiten. Das frische Grün kurz unter kaltem Wasser abbrausen und mit einem Messer, Wiegemesser oder einer Schere hacken bzw. schneiden. Übrigens: Fast alle Kräuter wirken sich positiv auf unser Wohlbefinden aus und haben sich als Hausmittel gegen so manches Leiden bewährt.

Schnittlauch, Zitronenmelisse und Thymian sorgen in der Küche für das gewisse Etwas.
Schnittlauch, Zitronenmelisse und Thymian sorgen in der Küche für das gewisse Etwas.

Zubereitung: Die aufgetauten Blätterteigscheiben übereinander legen und auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den Teig in die mit kaltem Wasser ausgespülte Form legen und den Rand leicht andrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Semmelbröseln bestreuen und kalt stellen.

Für den Belag die gewaschenen Kräuter und den Knoblauch fein hacken. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Den Frischkäse mit den Eiern glatt rühren sowie mit Schmand, Saurer Sahne, Speisestärke, Kräutern und Knoblauch vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Mischung auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen. Die Backzeit beträgt etwa 45 Minuten. Tipp: Zur Kräuter-Quiche einen gemischten Salat servieren.

(Nährwerte pro Stück: 12 g E, 32 g F, 27 g KH, 450 kcal, 1.860 kJ)

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.