Omron-RS6

Das Omron Blutdruckmessgerät hilft den Blutdruck im Griff zu behalten! Quelle: Omron

Auch, wenn es wie ein Schauermärchen klingt, sprechen die Fakten leider für sich: Schlaganfall, Herzinfarkt oder periphere arterielle Verschlusskrankheiten – Diabetiker sind deutlich anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Stoffwechselgesunde. Dabei spielt möglicher Bluthochdruck (Hypertonie) eine tiefgreifende Rolle. Liegt der Blutdruck des Öfteren über 140/90 mmHg sollte schleunigst ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Um eine mögliche Hypertonie frühzeitig erkennen zu können, sollten alle Diabetiker regelmäßig – am besten einmal wöchentlich – ihren Blutdruck kontrollieren. Die Werte sollten dann zur Dokumentation in ein Blutzucker-Tagebuch eingetragen werden. Diese Art von Selbstkontrolle stellt mittlerweile kein Problem dar: Schließlich gibt es praktische Messgeräte für diejenigen, die ihren Blutdruck im Blick behalten wollen.

So hat beispielsweise die Firma Omron ein neues Blutdruckmessgerät auf den Markt gebracht, das sich gerade für Diabetiker als ideal erweist, da sie auf eine kontinuierliche Blutdruckkontrolle in Eigenregie angewiesen sind. Das Handgelenk-Blutdruckmessgerät RS6 misst den Blutdruck bereits während des Aufpumpvorgangs. Die Folge ist eine Reduzierung des meist unangenehmen Druckgefühls durch die Handgelenksmanschette. Das RS6 zählt zu den vollautomatisch arbeitenden digitalen Blutdruck-Messern, besticht mit neuester Technik und ist dabei sehr einfach zu handhaben. Ganz ohne Piepen und Brummgeräusche liefert das Gerät genaue Messwerte, die zudem grafisch klassifiziert werden. Es findet in jeder Tasche seinen Platz und entpuppt sich dabei als idealer und diskreter Begleiter in allen Lebenslagen.