Ernährung bei Diabetes Typ 1 und 2: Bist du up to date?

Ernährung spielt im Therapiekonzept von Diabetes Typ 1 und Typ 2 eine große Rolle. Essen und Trinken beeinflussen den Blutzucker unmittelbar. In Diabetes-Schulungen vermitteln Diabetesberaterinnen und -assistentinnen Betroffenen deshalb, worauf es bei der richtigen Ernährung ankommt. Die Grundlagen der „richtigen“ Ernährung sind prinzipiell allen Menschen zu empfehlen und müssen nur in besonderen Fällen angepasst werden.

Ernährung bei Diabetes Typ 1?

Typ-1-Diabetiker sind auf Insulin angewiesen. Sie können ihren Bedarf durch richtige Ernährung und Sport jedoch reduzieren. Sie sollten wissen, wie viele Kohlenhydrate in Lebensmitteln stecken, um Unterzuckerungen oder zu hohe Werte zu vermeiden. Das gilt auch für Menschen mit Diabetes Typ 2, die auf Insulin angewiesen sind.

Ernährung bei Diabetes Typ 2?

Für übergewichtige Typ-2-Diabetiker ist es oft wichtig, dass sie ihr Gewicht langfristig reduzieren. Mit einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung kann sich die Insulinresistenz oft wieder verbessern und sie können ihren Diabetes langfristig ohne Medikamente behandeln.

Tipp: Ernährungsbroschüre des VDBD

Eine neue (kostenlose) Ernährungsbroschüre vom Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) liefert fachlich fundierte Informationen, die sich an aktuellen ernährungswissenschaftlichen Studien orientiert. Sie informiert darüber, wie eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung aussehen und ins Leben der Patienten integriert werden kann, ohne dass sie bereits nach kurzer Zeit die Motivation verlieren. Außerdem finden sich darin Lebensmittelempfehlungen für Diabetes-Patienten wieder, ergänzt durch praxisnahe Tipps und Tricks mitwirkender Ernährungsfachkräfte.

Die Broschüre wurde für Diabetesberaterinnen und -assistentinnen erstellt, die keinen ernährungsfachlichen Hintergrund haben, sowie für Ernährungsfachkräfte, die ihr Wissen nochmals auffrischen möchten. Wir finden, sie ist definitiv auch für Betroffene selbst (und auch Nicht-Diabetiker) lesenswert.

Die Broschüre kann seit dem 18. Oktober auf der VDBD Homepage abgerufen und heruntergeladen werden.

3 comments

  1. Ich habe die Diagnose für Diabetes bekommen und muss nun meine Ernährung umstellen. Ich habe bereits einen Termin für die Diätberatung, möchte mir aber bereits jetzt ein paar Tipps holen. Mir war gar nicht bewusst, dass die Reduzierung des Gewichts einen großen Einfluss hat und zudem ausreichend Bewegung sich positiv auswirken. Ich bin gespannt, wie es mit der Beratung für mich weitergeht.

  2. Vielen Dank zu den Informationen zur richtigen Ernährung bei Diabetes Typ 1 und 2. Mein Mann hat Diabetes Typ 2 und wir arbeiten schon seit Jahren an seiner Ernährung. Wir werden uns auch die Broschüre vom VDBD durchlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.