• ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN:
  • 200 g Rindfleisch
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Süßkartoffel
  • 1 EL Rapsöl
  • 2-3 TL rote Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch
  • 200 ml Natur-Kokoswasser
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 Msp. Palmzucker (alternativ brauner Zucker)
  • 120 g Basmatireis
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • Salz, Chilifäden

Lange Zeit in Vergessenheit geraten, erfreut sich die Süßkartoffel derzeit wieder großer Beliebtheit. Ob als Chips, als Kartoffelpürree oder Einlage in Currygerichte und Co., die Süßkartoffel ist ein vielfältiges Gemüse. Auch wenn sich aufgrund des Namens eine Verwandtschaft zu der herkömmlichen Kartoffel vermuten lässt, zählt die Süßkartoffel aus botanischer Sicht jedoch nicht zu den Kartoffelgewächsen, sondern zu den Windengewächsen.

Die Knollen der Süßkartoffel, deren Ursprung in Südamerika vermutet wird, sind sowohl in länglicher, rundlicher als auch spindelförmiger Form erhältlich. Aufgrund ihres hohen Kohlenhydratanteils hat die Süßkartoffel einen festen Bestandteil in asiatischen Currys, dessen würziger Geschmack sich ideal mit der Süße des Windengewächses ergänzen. Unser leckeres Rindfleisch-Curry ist der beste Beweis dafür, dass Süßkartoffeln eine ideale Gemüseeinlage für Currys darstellen.

Info: Da die Batate, wie die Süßkartoffel auch genannt wird, sehr  viel Zucker enthält, verfügt eine kleine Knolle bereits über 2 BE. Zudem speichert das Windengewächs vor allem Stärke, die sogenannte Batatestärke. Je nach klimatischen Bedingungen des Anbauortes, können Zucker und Stärkegehalt demnach schwanken. So ist der Zuckergehalt von eine Süßkartoffel aus einem tropischen Anbauland beispielsweise deutlich höher als der Stärkeanteil.

Würzige Süße bietet dieses Rezept für Rindfleisch-Curry.  ©H-J Spengemann / PIXELIO

Würzige Süße bietet dieses Rezept für Rindfleisch-Curry. ©H-J Spengemann / PIXELIO


Zubereitung:

Das Rindfleisch waschen , trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Schalotten, Knoblauch und Kartoffel schälen, waschen und in Würfel schneiden. In einem Wok Öl erhitzen und Schalotten sowie Knoblauch anschwitzen. Drei Teelöffel Currypaste dazugeben und mitbraten. Kokosmilch und Kokoswasser unter Rühren hinzufügen sowie Fleisch, Fischsauce, Süßkartoffel und Zucker untermischen. Alles aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen.

Währenddessen den Reis nach Packungsangabe kochen. Selleriestangen waschen und in Stücke schneiden und zum Curry hinzufügen, fünf Minuten mitgaren. Basilikum waschen, trocken tupfen und nach Belieben Blätter grob zupfen und dem Curry beifügen. Nach Belieben mit Salz würzen und mit Chilifäden garnieren.

(Nährwerte pro Portion: 27 g E, 27 g F, 70 g KH, 630 kcal, 7,0 BE)