Superfood: Chia Pudding

Superfoods sind total populär und absolut im Trend. Viele Medien berichten darüber und jeder spricht davon. Aber was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Superfoods“? Superfoods sind natürliche, nicht industriell hergestellte Lebensmittel, die mehr können als normale Lebensmittel. Durch ihren hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Proteinen, Enzymen und den lebenswichtigen essenziellen Aminosäuren haben sie eine außerordentlich positive Wirkung auf die Gesundheit und gelten als echte Nährstoffbomben. Zu den Superfoods gehören beispielsweise Goji-Beeren, Acai-Beeren, Ingwer, Cranberries, Matcha-Tee, Avocados, Granatäpfel, Grünkohl, Kokosprodukte wie Kokosblütenzucker, Kokosöl oder Kokosmilch und Chia-Samen.

Chia-Samen-für-Diabetiker
Chia Samen sind wertvolle Kraftwerke der Natur und das perfekte Superfood für Diabetiker. © anjelagr / Fotolia

Chia Samen sind kleine weiße und schwarze Samen, die aufgrund ihres hohen Gehaltes an Omega-3-Fettsäuren, Kohlenhydraten, Eiweiß, Ballaststoffen, Antioxidantien und Kalzium wahre Kraftpakete sind. Sie reihen sich in die unbearbeiteten und glutenfreien Vollkorn-Lebensmittel ein und können aufgrund ihrer hydrophilen Eigenschaften vollkommen vom Körper aufgenommen werden. Chia Samen helfen nicht nur die Verdauung zu regulieren, sie sind auch das perfekte Superfood für Diabetiker. Ihr glykämischer Index ist sehr gering. Dadurch verursachen Chia-Samen eine langsamere Glukoseabsorption und wirken somit ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel. Er schnellt also weder in die Höhe, noch sinkt er übermäßig stark ab. Darüber hinaus haben Chia Samen eine positive Wirkung auf den Insulinspiegel, indem sie nicht nur die Insulinresistenz verringern sondern auch einen abnormalen hohen Insulinspiegel im Blut verhindern.

Pro Portion (15g) enthalten Chia Samen 66 Kalorien, 3,2 Gramm Protein, 4,7 Gramm Fett, 0,7 Gramm Kohlenhydrate und 4,7 Gramm Ballaststoffe. Aus Chia Samen lassen sich viele Leckereien herstellen. Sie eignen sich für Smoothies, Müsli, Joghurt aber auch als Topping in Salaten. Die wohl bekannteste und schnellste Zubereitung ist Chia Pudding.

Zubereitung:
Für den klassischen Chia Pudding mischt Ihr 3 EL Samen mit 200 ml Flüssigkeit und etwas Süßungsmittel.

Als Flüssigkeit eignet sich:

Chia-Samen-für-Diabetiker
Chia-Pudding ist schnell zubereitet und lässt sich individuell verfeinern. © fahrwasser / Fotolia

– Wasser
– Mandelmilch
– Haselnussmilch
– Kokosmilch
– Hafermilch
– Kuhmilch
– Sojamilch

Ideal zum Süßen ist:

– Kokosblütenzucker
– Honig
– Ahornsirup
– Xucker
– Stevia
– Agavendicksaft

Damit die Samen vollständig aufquellen, stellt Ihr den Pudding für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend könnt Ihr den Chia Pudding nach Belieben mit folgenden Zutaten verfeinern:

– Frisches Obst
– Gewürze wie Zimt, Vanille, Kakao
– Kokosraspeln
– Nüsse
– Joghurt
– Müsli
und vieles vieles mehr…

Bitte beachten:
Ein Superfood wird erst zu einem tatsächlich Superfood, wenn es regelmäßig in den Speiseplan integriert wird.

 

5 comments

    1. Liebe Frau Thomann, vielen Dank für Ihre Nachricht. Chia Samen können Sie mittlerweile in jedem Reformhaus kaufen. Auch Rossmann hat Chia Samen jetzt im Sortiment. Lassen Sie uns gerne wissen, welche Erfahrungen Sie mit den Samen gemacht haben.
      Eine schöne Woche wünscht Ihnen Ihr Diabetiker.Info Team

  1. Im Schlusssatz steht: Ein Superfood wird erst dann zu einem tatsächlich Superfood, wenn es regelmäßig in großen Mengen in den Speiseplan integriert wird. In großen Mengen soll man aber Chia-Samen nicht zu sich nehmen! Auf meiner Chia-Samen-Packung steht: Eine tägliche Aufnahme von 15g darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission (2013/50/EU) nicht überschritten werden!

    1. Danke für den Hinweis. Den Beitrag hat meine Vorgängerin vor geraumer Zeit geschrieben. Ich ändere das sofort. Vielleicht sahen die Empfehlung zu der Zeit auch noch anders aus ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.