Tag: DANA RS

Cyber Security der DANA RS

Sicherheitsmitteilung! Betrifft Cyber Security der DANA RS Insulinpumpe

Die Firma SOOIL Development Co. Ltd hat uns darüber informiert, dass sie  vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI BUND DE) auf eine mögliche Schwachstelle bezüglich der Cyber Security der DANA RS Insulinpumpe aufmerksam gemacht wurde.

Diese Schwachstelle wurde unter „Laborbedingungen“ festgestellt und konnte unter realen Anwendungsbedingungen nicht nachgestellt werden. Das Risiko hinsichtlich Hacker-Angriffe wird als minimal eingeschätzt. 

Wenn Ihr trotzdem Sicherheitsbedenken habt, aktiviert den Flugmodus

Solltet ihr Bedenken bezüglich eines unberechtigten Zugriffs durch Dritte haben, aktiviert ihr den „Flugmodus“ im Menü „Einstellungen“ eurer DANA RS Insulinpumpe.

Ein in Kürze kommendes Firmware-Update wird die festgestellte Sicherheitslücke schließen. SOOIL Development Co. Ltd wird umgehend darüber informieren, wenn dieses Firmware-Update zur Verfügung steht. Die Bedienung der DANA RS Insulinpumpe via SmartphoneApplikation wird auch nach dem Firmware-Update möglich sein!

DANA Insulinpumpe: Tipps zur Reservoirbefüllung und zu den Batterien

Die Insulinpumpe DANA Diabecare (RS) des Herstellers SOOIL (Vertrieb in Deutschland über IME-DC) ist bekannt als 62 Gramm leichte, kompakte Insulinpumpe, die dennoch Platz für 300 Insulineinheiten bietet und all das kann, was eine Insulinpumpe eben können muss – und sogar noch ein bisschen mehr. Die komplette Steuerung der Insulinpumpe ist über die App AnyDANA möglich (für Android und iOS), sodass sie im Alltag diskret zu bedienen ist. Sie erlaubt dem Anwender ein mobiles Diabetesmanagement. Die Daten werden schnell, verlässlich und energiesparend via Bluetooth v4.x (BLE) mit der Insulinpumpe ausgetauscht und können auch direkt an den Arzt versendet werden. So weit so gut…

Die DANA unterscheidet sich allerdings in manchen Punkten von anderen Insulinpumpen – und das nicht nur optisch, durch ihren Retro-Look (in Grün oder Grau hier erhältlich). Sie hat auch ein Linksgewinde. Wer etwa den Reservoirfachdeckel auf- und zudreht, muss hierbei andersrum drehen, als gewohnt. Auch der Luer-Anschluss der Infusionssets wird links herum eingeschraubt, weshalb nur entsprechende Infusionssets verwendet werden können.

DANA Gewindestange

Die Gewindestange ist nicht, wie das bei vielen anderen Insulinpumpen der Fall ist, fest eingebaut. Bei der DANA ist die Gewindestange eine separate Komponente, die vor dem Befüllen der Insulinpumpe vom Anwender in das Reservoir gesteckt und korrekt positioniert werden muss. Dem ist auch geschuldet, dass nach der Befüllung manuell die eingefüllte Insulinmenge eingegeben werden muss.

An dieser Stelle geben wir euch dazu ein Infoblatt an die Hand, dass wir von IME-DC erhalten haben:

Infoblatt Reservoirbefüllung und Gewindestange

DANA Reservoir Gewindestange

DANA Batterien

Die Batterien der DANA sind im Diabetes-Fachhandel oder beim Hersteller/Vertrieb selbst erhältlich und halten in der Regel bei Nutzung der Bluetooth-Anbindung etwa 4 Wochen. Bei anfänglich zu geringer Batterieleistung gibt es jedoch einige Tricks, wie die Batteriekapazität wieder reaktiviert bzw. erhöht werden kann. Wir hatten hier berichtet: Infos, Tricks und Tipps zur 3,6 V Batterie der Dana-Insulinpumpe

Die Batterien besitzen eine Haltbarkeit von 36 Monaten ab Herstellung, sollten aber innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden. Die Empfehlung des Herstellers soll einen Leistungsabfall bei längerer Lagerdauer verhindern. Der Leistungsschwund muss nicht zwingend eintreten.

Auch zu den Batterien geben wir euch an dieser Stelle ein Infoblatt an die Hand, dass wir vom Hersteller erhalten haben:

Infoblatt Dana Batterie