Wichtige Info bezüglich potenziell auftretender Batterieprobleme des Accu-Chek® Guide Blutzuckermessgeräts

Accu Check Guide

Roche Diabetes Care hat DIASHOP über potenziell auftretende Fehler bei der Verwendung des Accu-Chek® Guide Blutzuckermessgeräts informiert. Bei regelmäßigen Qualitätskontrollen und Marktbeobachtungen wurde das mögliche Auftreten folgender Fehlerbilder identifiziert:

  • Anzeige der Fehlermeldung E-9 (Notwendigkeit eines Batteriewechsels)
  • Unerwartete Anzeige des Symbols „niedriger Batteriestand“
  • Verkürzte Batterielebenszeit
  • Keine initiale Aktivierung des Blutzuckermessgeräts möglich

Bitte beachte, dass diese Information nur für Accu-Chek® Guide Messgeräte mit Seriennummern kleiner als XXX11000001 gilt (die drei „X“ stehen für die ersten drei Zahlen der Seriennummer). Die Seriennummer ist auf der Rückseite des jeweiligen Blutzuckermessgeräts zu finden, siehe Foto oben.

Bitte beachte folgende Hinweise und Handlungsanweisungen, um eine optimale Batterielebenszeit und Funktionalität des Accu-Chek Guide Blutzuckermessgeräts zu ermöglichen:

Allgemeine Hinweise

  1. Hab immer Ersatzbatterien griffbereit.
  2.  Temperatur und Batteriehersteller haben möglicherweise einen Einfluss auf die Laufzeit.
  3. Stell sicher, dass du eine zweite Testmöglichkeit zur Verfügung hast.

Fehlermeldung E-9 oder Anzeige des Symbols „niedriger Batteriestand“

  1. Bring das Messgerät in eine Umgebung mit moderater Temperatur, um eine optimale Batterielebenszeit sicherzustellen.
  2. Schalte das Messgerät aus und wieder ein.
  3. Falls das Problem weiterhin besteht, setz das Messgerät auf Werkseinstellungen zurück: – Nimm die Batterien heraus. – Halte die Einschalt-/Set-/OK- Taste für mindestens zwei Sekunden. – Setz anschließend die Batterien wieder in das Messgerät ein. 
  4. Wenn das Fehlerbild auch nach der Rücksetzung auf Werkseinstellungen auftritt, setz eine neue Batterien ein.

Das Blutzuckermessgerät lässt sich nicht anschalten oder hat eine verkürzte Batterielebenszeit:

  1. Bring das Messgerät in eine Umgebung mit moderater Temperatur, um eine optimale Batterielebenszeit sicherzustellen.
  2. Setz das Messgerät auf Werkseinstellungen zurück: – Nimm die Batterien heraus. – Halte die Einschalt-/Set-/OK- Taste für mindestens zwei Sekunden gedrückt. – Setz anschließend die Batterien wieder in das Messgerät ein. 
  3. Wenn das Fehlerbild auch nach der Rücksetzung auf Werkseinstellungen auftritt, setz eine neue Batterien ein.

Wenn der Fehler auch nach dem Batteriewechsel besteht, setz dich bitte mit dem DIASHOP-Kundenservice unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/99 00 88 0 (Mo-Fr, 8:00 – 18:00 Uhr) in Verbindung.

Oder besuch eines der DIASHOP-Fachgeschäfte. Die Adressen und Öffnungszeiten findest du hier: www.diashop.de/diabetes-fachgeschaefte

17 comments

  1. Hallo zusammen!
    Habe mittlerweile das 4. Messgerät des Accu-Chek Guide. Alle selbst gekauft. Inklusive jede Menge
    hochwertiger Batterien.
    Die aktuelle Seriennummer lautet: 92108192352.
    Heute trat der Fehler wieder auf.
    Werde mir nun ein anderes Meßgerät zulegen, da ich mich mit diesem nicht mehr sicher fühle

    1. Meine Frau hat das gleiche Problem. Wenn der Batteriefehler einmal angezeigt wird ist das Gerät defekt. Fehler kommt immer wieder.Schlechte Ware, nur Abzocke!

  2. Benutze Accu Check Guide Geräte. Alle 3 Geräte zeigen die bekannten Batteriefehler.
    Die fehlerhaften Geräte besitzen bei Fehlermeldung immer noch 1,05 bis 1,15 V Batteriespannung.
    Gibt es mittlerweile eine Lösung oder muß man auf andere Geräte umsteigen?
    Wie muß man ihren Hinweis auf bestimmte Serien Nrn verstehen? Sind bestimmte Serien Nrn nicht mit diesen Fehlern behaftet. Welche Serien Nrn sind das? Bitte Gerät ohne Fehler zusenden.
    Ich benutze folgende Geräte-Auswahl:
    921 0737 1052
    921 0140 6655
    921 0818 5943
    außerdem 2 Accu Schek Avia (unbenutzt da Zubehör fehlt )

  3. Hallo … Innerhalb der letzten Messungen ist das Messgerät meist auf E 1 gegangen – habe dann mehrmals versucht aber trotz Rückstellung und Batterien kein Erfolg. Wo liegt der Fehler?

  4. Hallo,
    ich habe jetzt das 2. Accu-Chek Guide Messgerät. Am Anfang ist das Messgerät gut und ich war sehr zufrieden, aber wenn man dann die Batterien wechseln muss ist das Gerät eine katastrophe. Es müssen erstens hochwertige Batterien sein (was ich unverschämt finde! Die sind dann teurer als das Gerät selber.) und zweitens funktioniert nach einsetzen der neuen Batterien das Gerät trotzdem nicht. (E-7 wird als Fehlemeldung angezeigt!) Eine Aussage noch zur USB Übertragung der Daten braucht man eine bestimmte Software, die bei der Lieferung überhaupt nicht enthalten ist. Ich finde das Gerät dürfte überhaupt nicht Verkauft werden.

  5. Mein Messgerät hat bisher immer funktioniert. Fehlermeldung kam nach dem letzten Batteriewechsel ziemlich bald. Nach einem Batteriewechsel funktionierte das Gerät auch nicht. Fehlermeldung immer E-9.
    Was kann ich tun?

  6. mein frau hat ein messgerät von akku chek . ständig will es einen batteriewechsel. inzwischen ist es das vierte (4) gerät. ich weiß mir keinen rat mehr. meine frau sieht sehr schlecht und kommt ohne mich nicht zurecht. was machen wir, wenn ich einmal ausfalle, z.b. im krankenhaus bin, oder selber bettlägerig? ich kann doch nicht ständig ein neues gerät kaufen.

    1. Wenn das Blutzuckermessgerät nicht funktioniert, dann am besten beim Hersteller nachfragen. Oder auch nach Alternativen von anderen Herstellern schauen, wenn man damit nicht gut zurecht kommt. Da kann auch sicher das Diabetesteam/der Diabetes Fachhandel wie DIASHOP weiter helfen.

  7. Meine jetzige Serien-Nr: xxx01222… Muß alle 6-9 Wochen Batterien wechseln, obwohl ich nur 2-4 mal am Tag messe. Das Problem hatte ich bis jetzt bei anderen Geräten (gleiche Art) auch schon.
    Habe mir die Batteriewechsel vermerkt (mit Energizer und Duracell)
    Folgende Wechselintervalle: Gerät neu am 29.5.2020 / 13.7. Energizer / 29.8. Energizer / 8.10. Duracell / 26.12. Duracell / 9.3.21 Duracell / 11.5.21 Duracell / 5.7.21 Duracell.
    AUCH SEHR GUT FÜR DIE UMWELT!!!

  8. Diese Geräte sind nicht zu gebrauchen. Der Fehler E-9 kommt nach ein paar Monate das erste mal. Danach Batterie raus, Batterie wieder einsetzen. Das Gerät geht. 1-2 Wochen. Neue Batterie einsetzen ist für nichts. Wenn der Fehler E-9 einmal kommt, das Gerät wegwerfen. Für mich ist dieses Gerät nur Abzocke ! Unsere Geräte hat die KK bezahlt.

  9. Hallo an alle, dieses „E-9“ Problem kenne ich auch zu genüge.
    Erst einmal vorweg, es liegt nicht an irgend welchen Bedienfehlern oder am Hersteller direkt.
    Meine sehr starke Vermutung ist die mangelhafte Kontaktierung zwischen den Batterien und der Hauptleiterplatte des Gerätes.
    Leider kann man diese Geräte nicht zerstörungsfrei öffnen. In so einem Fall könnte man die Feder-Kupfer-Kontakte im Bereich der Platine putzen. Die Federkontakte halten leider nur mit ihrer Federspannung eine elektrische Verbindung aufrecht. Durch normale Umwelteinflüsse oxidieren diese Verbindungen.
    Abhilfe konnte ich bisher nur folgender Maßen erreichen: das Gerät ohne Batterien mit festem Griff innerhalb der Gehäuseschalen leicht verdrehen. Dabei gibt es minimale Bewegung an den Kontaktstellen, welche sich dadurch wieder „frei“ putzen. Kommt man an einige dieser Kontakte heran, so sollte man diese mit einem Tropfen Feinmechaniker-Öl benetzen. Das verhindert eine erneute Korrosion der Kontaktstellen. Leider wäre das die Herstellerlösung bei der Montage schlechthin…
    Über ein allgemeines Feedback wäre ich und bestimmt auch andere dankbar.

  10. Hallo an alle, dieses „E-9“ Problem kenne ich auch zu genüge.
    Erst einmal vorweg, es liegt nicht an irgend welchen Bedienfehlern oder am Hersteller direkt.
    Meine sehr starke Vermutung ist die mangelhafte Kontaktierung zwischen den Batterien und der Hauptleiterplatte des Gerätes.
    Leider kann man diese Geräte nicht zerstörungsfrei öffnen. In so einem Fall könnte man die Feder-Kupfer-Kontakte im Bereich der Platine putzen. Die Federkontakte halten leider nur mit ihrer Federspannung eine elektrische Verbindung aufrecht. Durch normale Umwelteinflüsse oxidieren diese Verbindungen.
    Abhilfe konnte ich bisher nur folgender Maßen erreichen: das Gerät ohne Batterien mit festem Griff innerhalb der Gehäuseschalen leicht verdrehen. Dabei gibt es minimale Bewegung an den Kontaktstellen, welche sich dadurch wieder „frei“ putzen. Kommt man an einige dieser Kontakte heran, so sollte man diese mit einem Tropfen Feinmechaniker-Öl benetzen. Das verhindert eine erneute Korrosion der Kontaktstellen. Leider wäre das die Herstellerlösung bei der Montage schlechthin…
    Über ein allgemeines Feedback wäre ich und bestimmt auch andere dankbar.

  11. 1. Versuch
    Mein Gerät 92107885358 zeigt die oben genannten Probleme. Ich kann keine Messungen mehr durchführen. Die Batterien habe ich von 2 Monaten eingesetzt. Diese CR2025 von Varta haben noch 3,03 und 3,04 V, also kein Grund für die Fehlermeldung: Batterien tauschen.
    1. Versuch
    Nach dem Lesen der Informationen aus den vorangegangen Kommentaren habe ich kurzentschlossen die Federkontakte mit einem geeigneten Werkzeug nach oben gebogen. So erhöht sich der Druck auf die Kontaktstellen. An meinem Gerät war das die Lösung. Es funktioniert wieder mit den vorher als schlecht gemeldeten Batterien.
    Aber leider nur einmal!
    Also doch nicht die Lösung.
    2. Versuch
    Habe die Kontaktfedern noch einmal mehr nach oben gebogen und die Kontaktflächen der Federn mit einem zurecht geschnittenen Nagelschleifstreifen von eventuellen Korrosionsrückständen befreit. Diese Lösung hat im Moment geholfen und die oben erwähnten Batterien werden wieder akzeptiert.

    Ich wunderte mich schon länger über den angeblich, hohen Batterien-Verbrauch. Bei neuen Erkenntnissen berichte ich weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.