• ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN (Springform 28 cm):
  • Teig:
  • 250 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 12 TL Nevella Sucralose (Streusüße)
  • 2 El Milch
  • 1 Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Pck. Backpulver
  • Füllung:
  • 3-4 Äpfel
  • 0,1 l Weißwein
  • 2 TL Nevella Sucralose (streusüße)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 70 g geröstete Mandelstifte
  • 60 g Zuckerarmer Aprikose-Fruchtaufstrich

Gerade in der nahenden heißen Jahreszeit kann man süßen Verlockungen wie sommerlichen Kuchen und kühlen, frischen Desserts klaum widerstehen. „Zuckersüße“ haben es da oft schwer, müssen sie doch ständig auf ihren Zuckerhaushalt und den damit verbundenen Blutzuckerspiegel achten. Wer ab und an dennoch schlemmen möchte, ohne dabei Reue empfinden zu müssen, sollte auf Zuckerersatz-produkte wie beispielsweise Sucralose oder Stevia zurückgreifen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl hochwertiger Zuckerersatz-Produkte, die für eine angenehme und bedenkenlose Süße sorgen.

Die Sucralose Produkte von Nevella (Einen entsprechenden Artikeln findet man hier) bespielsweise sind kalorienarme Süßstoff-Varianten, die aus Zucker gewonnen werden, jedoch den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen lassen. Dank einer sehr guten Hitzestabilität eignet sich Sucralose äußerst  gut zum Backen sowie zum Süßen von Desserts. Auf der Nevella Homepage findet man so auch eine Vielzahl schmackhafter Rezepte mit Sucralose-Produkten. Wir haben einmal das Rezept für einen Apfelkuchen mit Sucralose Streusüße ausprobiert… Unsere leicht abgewandelte Variante gibt es jetzt hier zu entdecken!

Lecker und dennoch kalorienreduziert.  ©Sebastian Göbel / PIXELIO

Lecker und dennoch kalorienreduziert. ©Sebastian Göbel / PIXELIO


Zubereitung: Für den Teig Mehl, Backpulver und Butter mit der Hand in einer Schüssel verkneten und mit Sucralose, Ei, Zitronenabrieb und Milch zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig fein ausrollen. Eine Springform (28 cm Durchmesser) mit Butter einfetten, mit Mehl bestäuben und diese mit dem Teig auskleiden. Anschließend den Teig für ca. 20 Minuten im Kühlschrank kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Spalten schneiden. In einem kleinen Topf Sucralose, Zitronensaft und Weißwein aufkochen lassen, Äpfel dazu geben und kurz andünsten lassen. Die Apfel-Weißweinmasse auf dem Kuchenteig verteilen und bei 190 ° Celsius ca. 35 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen. Währenddessen die Mandelblätter kurz in einer beschichteten Pfanne ohne Öl leicht anrösten. Die Mandelblätter auf dem abgekühlten Kuchen verteilen . Die Aprikosen-Konfitüre mit 1-2 El Wasser in einem Topf kurz aufkochen und den Apfelkuchen damit vorsichtig bepinseln.

♦ Tipp:  Um den Teige einfach und schnell auszurollen empfiehlt es sich diesen zwischen zwei Lagen Klarsichtfolien zu legen und anschließend vorsichtig auszurollen.

(Nährwerte pro Portion: 240 kcal)