Wenn die Tage langsam wärmer werden und die langen und lauen Abende zu Picknick & Co einladen, dann ist er endlich da – der heiß ersehnte Sommer. Während bei dem ein oder anderen mit den heißen Temperaturen die sündige Lust auf deftige Leckereien dahinschmilzt, können andere wiederum nicht auf süße Gaumenfreuden verzichten. Und mal ehrlich, was gibt es besseres, als die Grillparty mit einem leichten und luftigen Sommerkuchen ausklingen zu lassen. Ein fluffiger Quark-Grießkuchen ist daher der krönende Abschluss für jeden Sommerabend.
Unser Quark-Grießkuchen kommt nicht nur ohne Mehl aus, sondern ist aufgrund seiner gesunden Zutaten auch noch sehr kalorienarm. Das Rezept ist kinderleicht, sodass ihr im Handumdrehen einen wunderbaren Kuchen auf den Tisch zaubern könnt.
Viel Spaß beim Nachbacken.

Quark-Grießkuchen

Noch nie war backen so leicht: ein fluffiger und kalorienarmer Quark-Grießkuchen ohne Mehl ist der ideale Begleiter für jede Sommerparty. © A_Lein / Fotolia

ZUTATEN:

  • 1Ei
  • 300g Magerquark
  • 15g Dinkelgrieß
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • Süßungsmittel nach Bedarf
  • 1 TL Backpulver
  • Kokosraspeln zum Bestreuen

ZUBEREITUNG:

Alle Zutaten vermengen und zu einer Masse verrühren. Kuchenmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben.
Mit Kokosraspeln bestreuen und für ca.25-30min. bei 180 °C backen im Ofen backen.

So ist er am nächsten Tag schön durchgezogen und schmeckt kalt wunderbar mit heissen Erdbeeren!

(Nährwerte ganzer Quark-Grießkuchen: ca. 450 kcal, 46g Eiweiß, 13g Fett, 39g KH)