• ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN:
  • 4 kleine Salatblätter
  • 1/2 reife Mango
  • 80 g kleine Eismeergarnelen
  • 3 Eier
  • 1- 2 El SOjasauce
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 TL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer und gemahlener Ingwer

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit, möchte man aktiv und fit in den Tag starten. Damit dies auch gelingt, stellen wir heute ein leckeres Rezept für ein asiatisch angehauchtes Rührei mit Garnelen und fruchtiger Mango vor. In Asien startet man gerne deftig in den Tag. Europäische Frühstücksgewohnheiten wie Toast, Marmelade und Co. stehen dort nur selten auf dem Speiseplan. Vielmehr greifen Asiaten zu herzhaften Suppen und Reisgerichten. Wer nicht auf Anhieb die asiatischen Gewohnheiten auch hierzulande pflegen möchte, kann mit unserem fruchtigen Cross-Over-Gericht den ersten Schritt gen Asien machen.

Rezept-Asia-Rührei-mit-Garnelen

Deftig und dennoch kalorienarm. ©R_by_Lichtbild-Austria / PIXELIO


Zubereitung: Salatblätter, Garnelen und Frühlingszwiebel waschen, putzen und trocken tupfen. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Mango waschen, halbieren, vom Kern entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Eier in einer Schüssel kräftig miteinander vermengen und aufschlagen. Eiermasse mit Sojasauce, Limettensaft und Sesamöl hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken. Mango, Garnelen und Frühlingszwiebel unter die Eismasse rühren. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Eiermasse hineingießen. Hitze reduzieren und Masse fest werden lassen. Anschließend vorsichtig mit einem Pfannenwender mehrfach die Masse wenden. Abschließend das Rührei zusammen mit den Salatblättern auf einen Teller anrichten.

(Nährwerte pro Portion: 20 g E, 17 g F, 10 g KH, 275 kcal, 1 BE)