Tag: Zuckerfreie Gummibärchen

Zuckerfreies Fruchtgummi aus gefrorenen Früchten (mit Fiber Sirup)

Heute gibt es leckeres Fruchtgummi! Aber kein gekauftes, zuckerhaltiges aus der Tüte, sondern selbstgemachtes aus gefrorenen Früchten mit Fiber Sirup. Denn: Selbstgemachtes schmeckt natürlich viel besser und man weiß genau, welche Zutaten drin stecken! Okay aber was ist nun wieder Fiber Sirup?

Was ist Fiber Sirup?

Fiber Sirup ist von Natur aus reich an Ballaststoffen und hat eine angenehme Süße – ganz ohne Zuckerzusatz. Möglich macht das Isomalt-Oligosaccharid: ein pflanzlicher Ballaststoff, der aus Stärke gewonnen wird, und prebiotische Wirkung zeigt.

Auch die Nährwertangaben können sich sehen lassen: Der Sirup von Sukrin hat nur 5 Gramm Kohlenhydrate und 160 Kalorien auf 100 Gramm

Sukrin Fiber SirupIch nutze diesen Sirup schon längere Zeit zum Backen und Süßen. Er verleiht den Backwaren Halt. Ideal ist er nicht nur für zuckerfreie Fruchtgummis, sondern auch für Smoothies, Kuchen, Beeren, Müsli, Müsliriegel und vieles mehr! Die 5 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm kann ich quasi vernachlässigen, so dass ich dafür keine BEs berechnen muss.

Wir hatten hier schon so einige Rezepte mit Fiber Sirup gepostet und werden es auch künftig tun. Schaut gerne mal unter unseren Rezepten hier im Blog nach. Auch heute haben wir wieder ein tolles Rezept für euch:

Rezept: Selbstgemachtes zuckerfreies Fruchtgummi

Zutaten:

  • 100 Gramm gefrorene Früchte (ich habe es bisher mit Erdbeeren und Himbeeren getestet)
  • 150 ml Wasser
  • 2 Packungen gemahlene Gelatine (alternativ für Veganer eignet sich auch Agar-Agar, damit arbeite ich auch vorzugsweise)
  • 6 Esslöffel Fiber Sirup clear
  • 2-3 Spritzer Süßstoff und
  • 2 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

  1. 100 Gramm gefrorene Früchte (ich habe es bisher mit Erdbeeren und Himbeeren getestet) zu Püree verarbeiten.
  2. Die gemahlene Gelatine/Agar-Agar, den Fiber Sirup und 2-3 Spritzer Süßstoff und Zitronensaft dazugeben und kräftig verrühren und aufkochen. Es sollten keine Klümpchen zurückbleiben.
  3. Danach die flüssige Masse in Silikonförmchen füllen (ich habe mir dazu Gummibärchen-Förmchen bestellt, sie werden oft mit einer Pipette geliefert, so dass das Auffüllen einfach gelingt).
  4. Etwas abkühlen lassen und dann ab damit in den Kühlschrank für mindestens zwei bis drei Stunden.

FERTIG! Wir sind gespannt, wie euch die selbstgemachten Fruchtgummis schmecken.

Zuckerfreies Fruchtgummi