Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung (FGM- und CGM-Systeme)

Hautschutz und Fixierung CGM-Systeme

Wichtiges Thema unter Diabetikern: „Hautschutz und Fixierung“! Klebestellen von Pflastern von Sensoren können Hautprobleme verursachen. Bei einer Tragedauer von 6-10 Tagen bei  Sensoren zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM), bzw. bei FreeStyle Libre (14 Tage) ist es verständlich, dass die Haut hier Probleme bereiten kann. Zu unterscheiden sind Hautirritation und Kontaktallergien:

Hautirritationen durch Katheterpflaster erkennt man an Rötungen und leichtem Juckreiz, der nach Entfernen des Pflasters verschwindet. Hier kann ein Schutzspray (wie Cavillon oder Askina Barrier helfen. Es wird vor dem Aufkleben des Pflasters auf die Haut gesprüht. Gut trocknen lassen!

Kontaktallergien kommen seltener vor, sind aber schwerwiegender. Sie zeigen sich durch lokale Rötungen mit Papeln und gelblichen Bläschen sowie unerträglichen Juckreiz. Sie treten oft erst Monate oder sogar Jahre nach dem ersten Kontakt mit dem Pflaster (Allergen) auf, bleiben dafür aber lebenslang bestehen. Die Diagnose „Kontaktallergie“ stellt der Hautarzt.

Bei einer Kontaktallergie kann es hilfreich sein, acrylatfreie Schutzpflaster aus dem Bereich der Wundheilung (wie Biatain oder Cutimed) unter das eigentliche Katheterpflaster zu kleben. Dies in Absprache mit dem Arzt. Wenn solche Schutzpflaster verwendet werden, dürfen sie nie „durchgeschossen“ werden, da sonst Kleber in die Einführungsstelle gelangt. Vor dem Aufkleben sollte der Anwender ein kleines Loch für die Kanüle anbringen. Produkte zum Hautschutz vor dem Aufkleben von Pflastern in Verbindung mit Infusionssets und Sensoren gibt es bei DIASHOP.

Hier findet ihr die zweite Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung, mit dem Fokus auf Katheter von Insulinpumpen bzw. auf Patch-Pumpen: Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung (Katheter/Patch-Pumpen) Vielen Dank im Voraus für eure Teilnahme, das ermöglicht uns euch noch besser beraten zu können.

Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung von FGM- und CGM-Systemen

Welches CGM-/FGM-System verwendest du?

Sind mit dem Pflaster deines CGM-/FGM-Systems schon einmal Hautprobleme aufgetreten? (Bitte auswählen)

Nutzt du Produkte, die du zum Hautschutz unter das Pflaster sprühst oder klebst? Welche sind das? (Mehrfachnennungen möglich)

Musstest du schon mal einen Sensor aufgrund von Hautproblemen vorzeitig wechseln? (Bitte auswählen)

Wie gut hält das Pflaster der Sensoren bei dir, bzw. aus welchen Gründen hat es bei dir nicht gehalten? (Mehrfachnennungen möglich)

Fixierst du den Sensor, damit er besser hält?

Verwendest du ein Produkt zum Lösen des Pflasters? Falls ja, welches? (Mehrfachnennungen möglich)

2 comments

  1. Mit den Enlite hatte ich sehr große Probleme bzgl. Haltbarkeit, Hautreaktionen und besonders mit Vernarbungen durch das ständige Setzen des Sensors ins Unterhautfettgewebe. Dieser Punkt wird leider so gut wie nie beachtet. Mit dem Eversense habe ich keinerlei Probleme, weder bzgl. Haltbarkeit, Hautreaktionen und natürlich auch nicht mit Vernarbungen im Unterhautfettgewebe. Da der Enlite die Zulassung nur für den Bauch hat war das als Pumpenträger wirklich nicht gerade optimal. Es sind Vernarbungen aufgetreten die die Verwendung eines Insulinpumpenkatheters erschweren. Deshalb ist für mich der Enlite nicht tauglich, zumal das System auch nur sehr unzuverlässig funktioniert hat.

  2. Ich bitte um Information zu der in Großbritannien von ABBOT angekündigten Entwicklung bzw. Einführung eines neuen Sensors bzw. Pflasters, um dem Problem der Kontaktallergie zu begegnen. Leider habe ich aufgrund dieses Problems und wegen Messungenauigkeiten sowie hohem Aufwand bei der Verwendung von Blasenpflaster unter dem Sensor den fresstyle libre erstmal ausgesetzt. Ich würde aber gern bei diesem System bleiben.
    Welche Erfahrungen gibt es bezüglich der Pflaster beim Dexcom G 6? Auch hier sollen Kontaktallergien auftreten. Ich bin auf der Suche nach einer sicheren und hautfreundlichen Alternative….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.