Heute haben wir News für die Animas-Vibe-Insulinpumpenträger unter euch: Es ist ein vorzeitiger Wechsel auf die Insulinpumpe MiniMed 640G möglich. Wir haben zusammengefasst, was das konkret bedeutet und wie es jetzt weiter geht. Außerdem haben wir – als kleine Entscheidungshilfe – einen Vergleich zwischen der Animas, der MiniMed 64o G Insulinpumpe sowie den kompatiblen rtCGM-Systemen zum Herunterladen vorbereitet.

Wir hatten bereits berichtet, dass sich die Firma Johnson & Johnson/Animas weltweit aus dem Markt für Insulinpumpen zurückgezogen hat – auch in Deutschland. Die Insulinpumpe Animas Vibe ist folglich seit Januar 2018 nicht mehr erhältlich ist.

Zudem hatten wir euch darüber informiert, dass ihr euch um die laufende Therapie mit der Animas Insulinpumpe keine Sorgen machen müsst, da euch DIASHOP weiterhin mit dem Zubehör versorgen kann. Dies gilt auch weiterhin, ebenso für das Zubehör zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mit Dexcom. 

Wechsel auf Insulinpumpe MiniMed® 640G vorzeitig möglich

Nun gibt es weitere Neuigkeiten zur Insulinpumpe Animas Vibe:

Animas-Pumpenträger haben die Möglichkeit, vorzeitig auf die Insulinpumpe MiniMed 640G zu wechseln. Wenn die Insulinpumpe Animas noch innerhalb der Garantiezeit ist, muss der Umstieg allerdings zunächst mit dem Arzt und der Krankenkasse abgestimmt werden. Das DIASHOP-Insulinpumpen- und CGM-Team berät euch gerne beim Umstieg auf die Insulinpumpe MiniMed 640G oder auf ein anderes Insulinpumpenmodell.

Weitere Informationen findet ihr unter www.diashop.de/animas. Wenn ihr Euch für den Umstieg von Animas auf MediMed 640G interessiert, findet ihr auf dieser Seite auch ein Kontaktformular.

Die Insulinpumpen MiniMed 640® 640G und Animas Vibe® Vibe™ im Vergleich

Vorteile der MiniMed 640G im Vergleich zur Animas Vibe:

  • Zurück-Taste für mehr Schnelligkeit bei der Bedienung
  • Bedienung für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet
  • Zwei Reservoirgrößen: 3 ml und 1,8 ml – individuell auf den Insulinbedarf abstimmbar

Die Insulinpumpe MiniMed 640G kann – wie Animas Vibe – für die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) genutzt werden.

 

Die Insulinpumpen Minimed 640G und Animas Vibe im Vergleich

 

Die Insulinpumpe Minimed 640 G und Animas Vibe im Vergleich

Die rtCGM-Systeme von MiniMed® 640G und Animas® Vibe™ im Vergleich

Vorteile der kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mit MiniMed 640G im Vergleich zur Animas Vibe:

  • SmartGuard® Technologie – die 640G reagiert automatisch auf die gemessenen CGM-Werte und unterbricht die Insulinzufuhr, wenn sich der Glukosespiegel einem niedrigen Grenzwert nähert. Sie startet die Insulinzufuhr wieder, wenn sich die Glukosewerte in einem sicheren Bereich bewegen.
  • Voralarme für hohe und niedrige Glukosewerte sind individuell einstellbar. So können Sie rechtzeitig reagieren, bevor es zu einer Entgleisung kommt.

 

Vergleich der rtCGM-Systeme von Minimed 640G und Animas Vibe

Vergleich der rtCGM-Systeme von Minimed 640G und Animas Vibe

Nicht kompatibel mit Dexcom

Die Insulinpumpe MiniMed 640G verwendet ein eigenes CGM- System mit Enlite® Sensoren und dem Guardian™ 2 Link Transmitter. Sie ist nicht kompatibel mit dem CGM-Zubehör von Dexcom. Wenn der Genehmigungszeitraum für das Dexcom-CGM noch nicht abgelaufen ist, muss der Umstieg auf eine MiniMed 640G zunächst mit dem Arzt und der Krankenkasse abgestimmt werden.

Download

Vergleich Medtronic 640G und Animas.pdf