Tag: Dexcom G6

Dexcom G6 über DIASHOP

Dexcom G6 ist über DIASHOP erhältlich

Vielleicht habt ihr es über den DIASHOP-Newsletter oder die sozialen Netzwerke schon mitbekommen? DIASHOP ist ab sofort Partner von Dexcom bei der Versorgung von Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes mit dem rtCGM-System Dexcom G6. 

Diabetesteams können nun gerne DIASHOP als Fachhandel in die Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten mit Dexcom G6 einbeziehen. Ihr könnt ab sofort euer Dexcom-G6-Rezept im Freiumschlag an DIASHOP senden. DIASHOP kümmert sich um die Genehmigung, die technische Einweisung und die laufende Belieferung mit Transmittern und Sensoren. Wenn ihr ein Rezept über ein AID-System (mylife YpsoPump oder Dana-i) erhalten habt, könnt ihr auch das Dexcom-G6-Rezept gerne im Freiumschlag mitschicken.  

Ihr möchtet das rtCGM-System Dexcom G6 testen?

Wenn ihr Dexcom G6 kostenfrei testen möchtet, sprecht mit eurem Diabetesteam und holt euch euer kostenfreies „Hello Dexcom-Paket“ zum Probetragen in den DIASHOP Diabetes-Fachgeschäften. Durch Ausfüllen eines Fragebogens ist das Produkt für euch kostenlos*.

* Die Teilnahme an der Umfrage ist zwingend erforderlich. Ohne erfolgreiche Teilnahme an der Umfrage ist Dexcom verpflichtet, euch die Sensoren und den Transmitter in Rechnung zu stellen.

Wir haben für euch ein Video bereitgestellt, damit ihr sehen könnt, wie das funktioniert:

 

Ihr habt Fragen zum rtCGM-System Dexcom G6 und zur Versorgung über DIASHOP? Verwendet gerne das Kontaktformular auf folgender Seite: Dexcom G6 über DIASHOP, oder ruft das DIASHOP Team unter der kostenfreien Servicenummer 0800 / 622 622 5 an.

Über das rtCGM-System Dexcom G6

Dexcom G6 bietet euch alle Möglichkeiten der kontinuierlichen Glukosemessung in Echtzeit (rtCGM) – als Einzelgerät oder als Teil eines Systems zur Automatischen Insulin Dosierung (AID-System). Ihr wisst immer, wo euer Glukosewert steht und in welche Richtung er sich bewegt – ohne „Fingerpieks“. 

  • Schlanker, wasserfester Sensor mit 10 Tage Tragedauer
  • Platzierung des Sensors am Bauch und am Oberarmrücken möglich (2-17 Jahre: auch obere Gesäßregion)
  • Anzeige der Glukosewerte auf einem kompatiblen mobilen Gerät (Smartphone oder Smartwatch). Optional wird ein Empfangsgerät angeboten
  • Ausgezeichnete Genauigkeit, zugelassen für Behandlungsentscheidungen
  • Keine Kalibrierung notwendig, außer in Ausnahmesituationen
  • Fest installierter Hypo-Sicherheitsalarm (< 55 mg/dl bzw. 3,1 mmol/l) und individuell einstellbare Alarme für zu niedrige und zu hohe Glukosewerte
  • Follower-Funktion: Teilen der Echtzeit-Daten mit bis zu 10 Personen möglich
  • Komfortable Datenauswertung über Dexcom Diabetesmanagement-Softwar
  • Einziges Real-Time-CGM-System, das für Kinder ab 2 Jahren einsetzbar ist
  • Auch für Schwangere zugelassen

Das rtCGM-System Dexcom G6 kann als Teil eines Systems zur Automatischen Insulin Dosierung (AID) mit den Insulinpumpen mylife YpsoPump und Dana-i sowie dem Algorithmus CamAPS FX kombiniert werden. 

 

EASD 2018

EASD 2018: Was gibt es Neues aus der Diabeteswelt?

Wir waren vor Ort bei der 54. Jahrestagung der EASD 2018 (European Association for the Study of Diabetes) in Berlin. Wir hatten uns viele Fragen im Vorfeld überlegt, die beim EASD in Berlin beantwortet wurden.

Bei einer so riesigen, internationalen Messe, die so viel zu bieten hat, sollte man jedoch viel mehr Zeit mitbringen, als wir sie vor Ort hatten. Industriemesse, Posterausstellung, zahlreiche Workshops und wissenschaftliche Vorträge, … All das und was die Jahrestagung sonst noch so zu bieten hat, erfahrt ihr hier. Wir haben die wenige Zeit in Berlin jedenfalls effektiv genutzt.

Diesjährige Highlights waren für uns:

  • Patch Pumpe: Medtrum
  • Insulinpumpe: t:slim X2
  • Insulinpumpe: Cellnovo und
  • Kaleido
  • CGM-System: Dexcom G6
  • FGM-System: FreeStyle Libre 2

Was wir auf dem EASD 2018 in Erfahrung bringen konnten…

Wir haben uns auf unsere Fragen konzentriert und unsere Liste „abgearbeitet“ ;), die wir uns im Vorfeld erstellt haben, aber auch ein bisschen Zeit  für „Spielchen“ und „Austausch“ 😉 geblockt. So gab es etwa einen Hypo-Simulator und ein paar Mitmach-Aktionen. Zudem trifft man immer wieder viele bekannte Gesichter aus der Diabetes-Szene, mit denen man viel zu bequatschen hat und von denen man auch viel Neues erfährt. Aber kommen wir zu unseren Highlights des EASD:

Medtrum (Patch-Pumpe+CGM-System)

Medtrum bringt diesen Monat seine Patch-Pumpe P6 auf den deutschen Markt und bringt ebenfalls sein CGM S6 heraus, das sich mit der P6 zu einem Hybrid-Closed-Loop-System namens A6 koppeln lässt. Damit hat der OmniPod, als bisher einzige Patch-Pumpe auf dem Markt, nun einen starken Konkurrenten.

Auch die Folgeprodukte (konsequenterweise P7, S7 und A7 genannt) von Medtrum haben wir genauer unter die Lupe genommen.  Die Hersteller von Patch-Pumpen, so deren Aussagen, würden gerne eine vollständige Bedienung über das Smartphone ermöglichen. Auch wenn das technisch gesehen kein Problem darstellt, scheitern die Hersteller jedoch an den hiesigen Gesetzen. Damit müssen wir auch zukünftig unsere PDMs mit uns „rumschleppen“. Aber der PDM der Medtrum-Produkte ist wirklich sehr klein.

Cellnovo, Kaleido und t:slim X2 (Insulinpumpen)

Neben Medtrum haben wir uns auch die Insulinpumpen Cellnovo und Kaleido genauer angesehen.  Sie sind eine Mischung aus klassischer Insulinpumpe und schlauchloser Patch-Pumpe. Sie werden über ein separates Gerät bedient, das per Funk mit der Insulinpumpe kommuniziert, die auf dem Körper klebt. Interessant dabei: der Katheter wird an die Insulinpumpe gesteckt. Und nur dieser Katheter wird regelmäßig ausgetauscht, die  Pumpe ist somit kein Wegwerfartikel, wie beim OmniPod.

Die t:slim X2 hat einen hochauflösenden Touch-Screen, besticht mit schlankem und kompaktem Design. Sie soll (laut Aussage des Herstellers) nächstes Jahr in Kombination mit dem CGM Dexcom G5 (nicht Dexcom G6) auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Hier hatten wir bereits über die t:slim berichtet. 

Freestyle Libre 2 (FGM)

Abbott hat sein brandneues Messsystem Freestyle Libre 2 vorgestellt. Das Lesegerät ist nun blau 😉  und kann über Bluetooth kommunizieren. Jedoch entfällt das Scannen des Sensors nicht. Der Sensor übermittelt nur Hyper- und Hypo-Alarme(!), die man vorher definiert hat. Zur Anzeige des Wertes muss man scannen.

Zudem soll es nun genauer messen, da eine zweite Werkskalibrierung vorgenommen wurde. Das Libre 2 wird in wenigen Wochen bei uns erhältlich sein.

Dexcom G6 (rtCGM-System)

Das neue rtCGM-System von Nintamed, Dexcom G6, wurde gelauncht.

Interessant dabei:

  • Die neue Setzhilfe ermöglicht schnelleres und einfacheres Setzen.
  • Der Sensor ist deutlich flacher als der Dexcom G5-Sensor.
  • Der Sensor kann 10 Tage getragen werden.
  • Neue Warnung „bald niedriger Wert (dringend)“,  Voralarm 20 Minuten im Voraus
  • Keine Kalibrierung erforderlich, da von der FDA als vollwertiger Ersatz für BGSM zugelassen.
  • Neue Alarmplan-Einstellung: individuell anpassbar
  • Für Kinder ab 2 Jahren zugelassen

Das waren unsere persönlichen Highlights der 54. Jahrestagung der EASD 2018, und eure? Falls ihr auch dabei ward, ergänzt diese gerne in den Kommentaren :).