Tag: Eversense

cgm-systeme

Was sollten CGM-Systeme können?

Vier- bis sechsmal am Tag oder sogar häufiger in den Finger stechen, um Blutzucker zu messen: Wer Insulin spritzt, kennt das nur zu gut. Viele Menschen mit Insulintherapie nutzen stattdessen inzwischen CGM-Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung. Seit 2016 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten dafür, vorausgesetzt, es ist aus medizinischer Sicht notwendig für eine gute Stoffwechseleinstellung und die Anwender werden gut geschult. Dass alle CGM-Systeme den Wert in Echtzeit (real time) anzeigen und eine hohe Messgenauigkeit aufweisen müssen, versteht sich fast von selbst. Für die Sicherheit der Therapie sind zwei weitere Punkte wichtig:

Hypo-Alarm

Trendpfeile zeigen bei allen CGM-Systemen an, ob der Glukosewert stabil ist oder sich nach unten bzw. nach oben entwickelt. Ein zusätzlicher akustischer Alarm als Warnung vor niedrigen Werten ist hilfreich, damit man nicht immer aufs Display schauen muss. Einen solchen Hypo-Alarm bieten Dexcom, Guardian und das Langzeit-CGM Eversense E3. Die Schwelle für die Warnung ist individuell einstellbar, einige Systeme wie Dexcom haben einen festen Wert (55 mg/dl bzw. 3,0 mmol/l).

Optionale Kalibrierung

Die CGM-Systeme Dexcom, Guardian 4 und FreeStyle Libre sind heute bereits vom Werk her kalibriert. Eigentlich benötigen sie also keinen Blutzuckerwert mehr, der in regelmäßigen Abständen zum Abgleich eingegeben werden muss. Es kann allerdings Situationen geben, in denen eine Kalibrierung mit einem Blutzuckermessgerät trotzdem ratsam ist. Die Arbeitsgemeinschaft Diabetes & Technologie (AGDT) empfiehlt z. B. eine Parallelmessung einmal täglich in einer relativ stabilen Stoffwechselsituation durchzuführen. Alle Systeme sollten daher eine Kalibrierung ermöglichen, fordert die AGDT. Dies erfüllen auch alle Systeme – bis auf FreeStyle Libre.

Weitere Anforderungen

Beim Thema Sensor-Tragekomfort ist wichtig, dass das Pflaster keine Hautirritationen verursacht, im Zweifelsfall hilft da nur ausprobieren. Die Sensor-Tragedauer liegt je nach System bei sieben (Guardian) bis 14 (FreeStyle Libre) Tagen. Dexcom liegt in der Mitte mit zehn Tagen. Wer den Sensor nicht regelmäßig wechseln möchte, kann sich mit einer Tragedauer von 180 Tagen für das Langzeit-CGM Eversense E3 entscheiden. Hier wird der Sensor unter die Haut gesetzt.

Interessant ist noch das Thema Interferenzen, also Wechselwirkungen mit Substanzen, die die Messgenauigkeit beeinflussen können. Hier spielen z. B. das Schmerzmittel Paracetamol sowie Vitamin C eine Rolle. Wegen Vitamin-C-Interferenzen hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA das CGM FreeStyle Libre bisher nicht zur Verwendung in AID-Systemen zugelassen, Dexcom dagegen die Zulassung erteilt. In Europa scheint die Gesundheitsbehörde nicht so kritisch zu sein: Hier darf FreeStyle Libre nun auch als Teil des AID-Systems mylife Loop verwendet werden.

Neuigkeiten zum Eversense XL

Drei super Neuigkeiten zum Eversense XL CGM-System von Roche Diabetes Care

Wir hatten schon mehrfach über das Eversense XL berichtet und ich (Steffi) war selbst in der glücklichen Situation, es einmal Probe tragen zu dürfen, siehe: Erfahrungsberichte über das Eversense XL. Nun gibt es erfreuliche Neuigkeiten zum Eversense XL , die das Langzeit-CGM-System noch interessanter machen und die ihr nicht verpassen solltet!

Bevor wir uns nun aber den tollen Neuigkeiten zum Eversense XL widmen, möchten wir euch noch das neue Video von Matthias Steiner zeigen. Vielleicht beseitigt das noch ein paar eurer Unklarheiten und/oder hilft euch bei der Entscheidung für das Eversense XL CGM-System weiter? Matthias Steiner trägt das System jetzt seit einem Jahr und berichtet regelmäßig von seinen Erfahrungen damit…

Nun wollen wir euch aber nicht weiter auf die Folter spannen…

//Anzeige//Gesponserter Artikel//

Erste super Neuigkeit zum Eversense XL…

Erstattungssituation geklärt: G-BA bestätigt, dass Eversense XL alle Anforderung an ein rtCGM erfüllt und immer mehr Kassen erstatten das System

Eversense XLBisher war die Erstattungssituation in Deutschland leider sehr uneinheitlich. Dadurch erschwerte sich für viele Patienten der Zugang zu Eversense XL. Mit einem Beratungsverfahren hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) aber Klarheit geschaffen. Darin bestätigt das Gremium, dass Eversense XL allen Anforderungen an ein Real-Time-CGM System (rtCGM) entspricht. Damit erfüllt Eversense XL die Voraussetzungen für eine Erstattung durch die deutschen Krankenkassen. Als Unterstützung zur Beantragung der Kostenübernahme ist die Bewertung ab sofort auf www.eversense.de/gba zu finden.

Als weiteren Service stellt Roche Diabetes Care Antworten auf häufige Nachfragen, wie z. B. Datenschutz und Wirtschaftlichkeit, auf www.eversense.de im Bereich „Beantragung und Kostenübernahme“ übersichtlich zur Verfügung.

Gut zu wissen!

Mittlerweile erstattet auch die Techniker Krankenkasse das Eversense XL CGM System. Damit erstatten nun die sechs größten gesetzlichen Krankenkassen das Langzeit-CGM System. Neben diesen gibt es weitere Krankenkassen, die bei Vorliegen einer medizinischen Indikation die Erstattung übernehmen. In Summe können damit 80% der gesetzlich versicherten Menschen mit Diabetes von den Vorteilen profitieren.

Zweite super Neuigkeit zum Eversense XL…

Eversense XL noch genauer: Neuer Smart Transmitter macht es möglich

94 Prozent der befragten Nutzer von Eversense XL sind sich einig: Die Genauigkeit der Glukosemessung ist für sie sehr wichtig1. Die gute Nachricht: Ein neuer Smart Transmitter sorgt ab sofort dafür, dass Eversense XL noch genauer ist – mit einer MARD von 9,4 Prozent über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten2. Das bedeutet eine Verbesserung um zwei Prozentpunkte.

Träumen, genießen, leben – und sich dabei auf das sichere Gefühl verlassen können, das Eversense XL im Alltag mit Diabetes bietet. Dieses Plus an Lebensqualität schätzen viele Nutzer des einzigartigen Langzeit CGM-Systems. Eine wichtige Voraussetzung dafür: Die Messung der Glukosewerte muss möglichst genau sein. Diese erfüllt der Eversense XL Smart Transmitter mit einem neuen Algorithmus, der eine MARD von 9,4 Prozent erreicht – eine Verbesserung um 2 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Besonders verbessert wurde dabei die Genauigkeit während der ersten 30 Tage der Anwendung und im kritischen Hypobereich.3

Dritte super Neuigkeit zum Eversense XL…

Eversense XL noch digitaler: Anbindung an Apple Watch 4 verfügbar

Eine weitere Neuerung für Eversense XL Nutzer: Die Eversense App ermöglicht mit dem aktuellen Update eine Anbindung an die Apple Watch 4 – und damit einen noch einfacheren Überblick und mehr Bedienkomfort in allen Lebenslagen.

Für alle Apple Fans gibt es mit dem aktuellen Update der Eversense App ebenfalls Grund zur Freude. Ob diskret im Meeting, aktiv beim Sport oder entspannt auf dem Sofa: Nutzer von Eversense XL haben jetzt auch mit der Apple Watch 4 ihre Glukosewerte immer im Blick – genauso wie Trends, Muster und Warnungen vor zu hohen oder zu niedrige Werten. Und sogar der Batteriestand des Smart Transmitters lässt sich jetzt auf der Apple Watch ablesen. Damit wird durch das App Update ein weiterer Baustein ergänzt, um die Mission von Roche Diabetes Care zu erfüllen: die Vernetzung von digitalen Lösungen für einen besseren Überblick über diabetesrelevante Daten.

Darüber hinaus sind mit dem Update weniger Schritte für die Kalibrierung notwendig und die DND (Do not Disturb)-Funktion für unkritische Alarme wurde erweitert, d.h. Vibrationen auf dem Smartphone und Pop-ups in der App lassen sich einfach blockieren. Die Eversense CGM App ist kostenlos im App Store für iOS-Geräte und bei Google Play für Android-Geräte verfügbar.

Quellen:
1 Telefonische Befragung über Netigate mit über 300 Eversense XL Nutzern im Auftrag von Roche Diabetes Care Deutschland (2018/2019)
2 Aronson et al, Diabetes 2018 Jul; 67(Supplement 1): | DOI: 10.2337/db18-13-OR
3 Kropff et al, Diabetes Care 2017;40:1–6 | DOI: 10.2337/dc16-1525

Gemeinsam Diabetes weiter denken
Das Leben von Menschen mit Diabetes sollte sich nicht um ihre Erkrankung, sondern um sie selbst drehen. Dafür entwickelt Roche Diabetes Care sinnvoll vernetzte und individuell kombinierbare Lösungen, die Menschen in ihrem Alltag mit Diabetes optimal unterstützen und kooperiert mit Partnern, die dasselbe Ziel verfolgen. Für mehr Überblick, bessere Werte, mehr Motivation – und mehr Zeit im Zielbereich. Eversense XL ergänzt die modernen Therapielösungen von Roche Diabetes Care um ein weiteres innovatives Produkt. Roche Diabetes Care vertreibt das Eversense XL CGM System in Kooperation mit dem amerikanischen Hersteller Senseonics exklusiv in Deutschland. Patienten erhalten weitere Informationen zu Eversense unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 7244119 (Mo-Fr, 8-18 Uhr) und auf www.eversense.de.

Über Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
Die Roche Diabetes Care Deutschland GmbH ist als eigenständige Vertriebsgesellschaft innerhalb der Roche-Gruppe verantwortlich für Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung von modernen Diabetes-Therapielösungen im deutschen Markt. Diese umfassen klassische und Langzeit-Glukosemessung, digitale Dokumentation und Auswertung, smarte Insulinabgabe sowie motivierende Services. Gemeinsam Diabetes weiterdenken – das ist die Mission von Roche Diabetes Care Deutschland. Als Marktführer ist das Unternehmen gestaltende Kraft bei der Versorgung von Menschen mit Diabetes und begleitet Behandler, Versorger und Patienten auf dem Weg in eine digitalisierte Diabetesversorgung der Zukunft: Dank vernetzter moderner Therapielösungen zu mehr Überblick, mehr Zeit, mehr Motivation und verbesserten Therapieergebnissen.

Eversense XL