Tag: Katheter

Accu-Check Insight Infusionssets DiabetikerInfo

Es gibt Neuigkeiten zu den Accu-Chek Insight Infusionssets…

Es gibt Neuigkeiten von Roche Diabetes Care zu den Accu-Chek Insight Infusionssets. Zum einen gibt es neue Infusionssets für die Accu-Chek Insight-Insulinpumpe, zum anderen sind Kanülen und Schlauch künftig nicht mehr in einer Verpackung, sondern nur noch getrennt, als modulares System erhältlich.

Accu-Chek Insight Rapid kommt

Roche Diabetes Care erweitert die Auswahl bei den Infusionssets für die Insulinpumpe Accu-Chek Insight. Mit Accu-Chek Insight Rapid steht ab Ende 2019 ein Infusionsset mit Stahlkanüle in den Längen 6, 8 und 10 mm zur Verfügung :). Das abkoppelbare Infusionsset liegt ganz flach auf der Haut.

Änderung bei den Verpackungen der Accu-Chek Insight Infusionssets

Roche Diabetes Care stellt die Verpackungen der Infusionssets für Accu-Chek Insight auf ein modulares System um: Bisher waren die Infusionssets als Set erhältlich, also Kanülen und Schlauch in einer Verpackung. Diese Sets laufen aus. Künftig sind Adapter & Schlauch (10 Stück) einzeln verpackt in den Schlauchlängen 40, 70 und 100 cm erhältlich. Dazu
passend kombiniert man die Kanüle seiner Wahl: Accu-Chek Insight Flex, Accu-Chek Insight Tender oder den neuen Accu-Chek Insight Rapid.

‼️Eure Rezepte vom Arzt müssen daher entsprechend auf die getrennten Produkte ausgestellt sein‼️

Accu-Chek Insight Infusionssets

Die Insulinpumpe Accu-Chek Insight und die passenden Infusionssets erhaltet ihr bei DIASHOP…

Hautschutz und Fixierung Insulinpumpen

Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung (Katheter/Patch-Pumpen)

Ein wichtiges und heiß diskutiertes Thema ist unter Diabetikern immer wieder: „Hautschutz und Fixierung“, denn Klebestellen von den Pflastern von Infusionssets der Insulinpumpen und Patch-Pumpen können Hautprobleme verursachen. Wer eine Insulinpumpe und/oder ein CGM-System/FreeStyle Libre trägt, kennt vielleicht das Problem, dass die Pflasterbestandteile die Haut reizen oder sogar Allergien auslösen können. Daher sind Hautschutz und Hautpflege bei Diabetes mehr als Kosmetik. Sie sind wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Auch über die Fixierung von Kathetern der Insulinpumpen und Patch-Pumpen müssen sich viele Diabetiker Gedanken machen, da sich die Pflaster von Kathetern oder Patch-Pumpen, etwa beim Sport ablösen können. Doch auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Genau zu diesen beiden Themen „Hautschutz und Fixierung“, mit dem Fokus auf Katheter und Patch-Pumpen, haben wir eine kleine Umfrage vorbereitet und sind gespannt auf eure Antworten.

Wir hatten bereits zum Thema Hautschutz und Fixierung von Sensoren eine Umfrage veröffentlicht und im Zuge dessen ein paar Tipps für euch bereitgestellt. Vielleicht habt ihr auch Interesse daran teilzunehmen (falls noch nicht geschehen):

Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung (FGM- und CGM-Systeme)

Umfrage zum Thema Hautschutz und Fixierung von Kathetern/Patch-Pumpen

Welches Insulinpumpe verwendest du?

Sind mit dem Infusionsset bzw. dem Pod/Patch für diese Insulinpumpe schon mal Hautprobleme aufgetreten? (Bitte auswählen)

Nutzt du Produkte, die du zum Hautschutz unter das Pflaster sprühst oder klebst? Welche sind das? (Mehrfachnennungen möglich)

Musstest du schon mal einen Katheter/Patch-Behälter aufgrund von Hautproblemen vorzeitig wechseln? (Bitte auswählen)

Wie gut hält das Pflaster der Katheter/des Patch-Behälter/Pods bei dir, bzw. aus welchen Gründen hat es bei dir nicht gehalten? (Mehrfachnennungen möglich)

Fixierst du den Katheter bzw. den Pod/Patch-Behälter damit er besser hält?

Verwendest du ein Produkt zum Lösen des Pflaster? Falls ja, welches? (Mehrfachnennungen möglich)
War bei dir schon einmal der Wechsel des Katheters auf ein anderes Modell/einen anderen Hersteller aufgrund einer Hautreaktion notwendig? (Bitte auswählen)

Das solltest du unbedingt über deine liebste Insulin Spritzstelle wissen!

Insbesondere dann, wenn es mal wieder schnell gehen muss, wird die Pen-Nadel nahezu unbewusst zur liebsten Insulin Spritzstelle geführt. Das wiederholt sich wieder und wieder. Ich habe jahrelang in den Bereich rechts am Bauch das Insulin injiziert. Das hatte zur Folge, dass meine Diabetologin damals meinte: „Stopp! Diesen Bereich künftig aussparen! Es sind bereits kleinere Verhärtungen zu spüren.“ Grmpf!

Dann fing ich an links in den Bauch zu spritzen. Auch das wiederholte sich wieder und wieder. Unbewusst injizierte ich das Insulin in die selbe (!) Stelle. Denn dort spürte ich keinen Schmerz. Immer die selbe Stelle, mit der Folge… Richtig: „Linken Bauchbereich aussparen!“

Insulin Spritzstelle
Insulin Spritzstelle: Das solltest du unbedingt wissen!

Read more

Die neue schmerzarme Stahlinitiative für alle Insulinpumpenträger: Soft Glide-Infusionsset

Soft Glide-Infusionsset
Mit der neuartigen und patentierten Soft Glide-Technologie sind diese Stahlkatheter ausgestattet. Erhältlich bei DiaShop.

Mit der neuartigen und patentierten Soft Glide-Technologie ergänzt EMED, ein Hersteller von Medizinprodukten, die breitgefächerte Familie der Infusions-Sets. Jeder Insulinpumpenträger weiß, dass die Nadelschärfe und das Schmerzempfinden, die mit der Nadeleinführung und -entfernung einhergehen, kritische Aspekte bei der Anwendung von Subkutannadeln sind. Zudem entscheidet der Tragekomfort mit über die Qualität der Therapie bei kontinuierlicher Insulinabgabe.
Read more

Autsch, das tut richtig weh: Wenn der Katheter Schmerzen verursacht

Schmerzen-durch-Katheter
Bei der Katheterwahl bitte unbedingt auf die Länge der Kanüle achten.

„Zuckersüße“ Insulinpumpenträger müssen nicht leiden. Wenn der Katheter Schmerzen mit in seinem Gepäck führt, kann das ganz einfache, logische Gründe haben. Meist lassen sich die Schmerzen darauf zurückführen, dass die Kanüle nicht die richtige Länge hat. Diese ist nämlich vom Unterhautfettgewebe abhängig.
Read more