Zum Espresso gibt es heute Amarettini mit Xucker light, in der etwas größeren Variante auch als Amaretti bekannt. Am besten schmeckt diese kleine Knabberei natürlich selbstgemacht. Um etwas Kalorien und Kohlenhydrate zu sparen, haben wir uns da heute an ein Experiment gewagt. Statt Zucker haben wir uns für Xucker light entschieden (schmeckt auch mit Xucker). Wir verwenden für unsere Amarettini Mandelmehl, das mit 4 Gramm (das entölte) – 7 Gramm (die gemahlenen Mandeln) Kohlenhydrate auf 100 Gramm sehr kohlenhydratarm ist. Generell werden Amarettini mit Mandelmehl zubereitet.

Rezept: Amarettini mit Xucker (light)

Zutaten:

  • 100-120 Gramm gemahlene Mandeln
  • 70 Gramm Xucker light oder Puder Xucker (wer es weniger süß mag; es reichen auch 60 Gramm)
  • 2 Eiweiß
  • 1 Fläschchen Bittermandel-Aroma

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  • Die gemahlenen Mandeln mit 60 g Xucker und dem Mandelaroma mischen.
  • Eier trennen.
  • Die Eiweiße mit den restlichen 20 g Xucker zu Eischnee verarbeiten.
  • Den Eischnee unter die Mandel-Xucker-Menge heben/vorsichtig mischen. Sollte der Teig zu trocken sein, kann man auch noch etwas Quark hinzugeben.
  • Entweder mit einem Spritzbeutel oder mit den Teelöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Portionen platzieren.
  • 20 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen, bevor man sie vom Blech hebt, damit sie nicht zerbrechen.

Guten Hunger! Ein Hinweis noch: Sie schmecken besonders lecker, wenn man sie noch ein paar Tage in der Dose aufbewahrt und erst dann verzehrt.