Dia-Genuss

Home » Dia-Aktiv » "Dia-Genuss"
Low-Carb-Brot

So Yummy: Low-Carb-Brot mit Curry-Kokos-Geschmack!

In Dia-Genuss am 8. Februar 2018 0 Kommentare

Yummy, yummy, yummy I got love in my tummy… Low-Carb-Brot, selbst gemacht mit Curry-Kokos-Gewürz… sooo yummy!

Du liebst Brot, dich nervt es aber, dass dein Blutzucker davon immens ansteigt? Industrie-Eiweißbrote kommen für dich nicht in Frage, weil du auf die Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, die darin enthalten sind gut und gerne verzichten kannst? Low-Carb-Brote, die es längst in vielen Supermärkten und bei Bäckern zu kaufen gibt, schmecken dir zudem nicht wirklich? Kann ich total nachvollziehen! Ich habe selbst mit Industrie-Eiweißbroten eher schlechte Erfahrungen gemacht. Sie sind Mogelpackungen, enthalten meist mehr Kohlenhydrate als selbstgebackenes Low-Carb-Brot.

(mehr …)

Rezept: Mohrrüben-Kekse (Low Carb)

In Dia-Genuss am 22. Januar 2018 2 Kommentare

So lecker, diese Biester ;): Mohrrüben-Kekse (Low Carb), ohne Zucker! Sie haben kaum Einfluss auf den Blutzucker, da wir sie mit Xucker light und Mandelmehl hergestellt haben. Mit Xucker und Mandelmehl zu backen macht einfach Spaß. Beide Zutaten haben wenig Kohlenhydrate, schmecken unheimlich lecker und es lässt sich problemlos damit backen.

Heute verraten wir euch eines unserer Lieblingsrezepte! Wir wollen auch nicht lange im den Mohrrüben-Keks herumreden ;), probiert das Rezept selbst aus, gebt uns euer Feddback. ob es auch gemundet hat. Wir lieben diese Kekse, warm und kalt.

(mehr …)

Milchschnitte light

Ein Rezept für die fitte Schnitte (Milchschnitte light)

In Dia-Genuss am 4. Januar 2018 0 Kommentare

Milchschnitte mal anders: Milchschnitte light! Die fitte Schnitte kommt ohne Zucker und Mehl aus! Der ideale Snack für zwischendurch. Die fitten Schnitten nehmen kaum Einfluss auf den Blutzucker und selbstgemacht schmeckt doch immer noch am besten, oder nicht? Heute verraten wir euch das Rezept für die fitte Schnitte. Sie erinnert etwas an Milchschnitte… Die Rezeptur ist aber eine völlig andere.

Hinweis: Wir haben Rohkakao im Rezept verwendet. Alternativ eignet sich (fast noch besser) Flavour-Schoko-Pulver. Guten Hunger :)!

(mehr …)

Bolero, so oder so! Mehr als ein „Getränkepulver“!

In Dia-Genuss am 1. Januar 2018 0 Kommentare

Bolero in Kuchen, in Keksen, Waffeln und Muffins, in Götterspeise, als Aufstrich, in Frischkäse, in Quark, in Joghurt, in Milchshake, in Smoothie, in Pfannkuchen, in Gummibärchen, als Eis zubereitet oder auch vorzugsweise einfach nur mit kaltem Wasser angemischt. Dieses Getränkepulver ist echt vielseitig. Zum Einem hat mich die Sortenvielfalt und die „Zuckerfreiheit“ überzeugt, zum Anderem aber auch die kleinen praktischen Verpackungen. Ein kleiner Beutel, der nahezu keinen Platz wegnimmt, reich für 1,5 Liter Flüssigkeit. Siehe auch: „Wohin mit dem Diabetes-Krempel im Sport und warum Bolero mich dabei begleitet

(mehr …)

Amarettini mit Xucker (light): sooo lecker und Low Carb!

In Dia-Genuss am 4. Dezember 2017 0 Kommentare

Zum Espresso gibt es heute Amarettini mit Xucker light, in der etwas größeren Variante auch als Amaretti bekannt. Am besten schmeckt diese kleine Knabberei natürlich selbstgemacht. Um etwas Kalorien und Kohlenhydrate zu sparen, haben wir uns da heute an ein Experiment gewagt. Statt Zucker haben wir uns für Xucker light entschieden (schmeckt auch mit Xucker). Wir verwenden für unsere Amarettini Mandelmehl, das mit 4 Gramm (das entölte) – 7 Gramm (die gemahlenen Mandeln) Kohlenhydrate auf 100 Gramm sehr kohlenhydratarm ist. Generell werden Amarettini mit Mandelmehl zubereitet.

(mehr …)