SERIE (30): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes und Sport – Wie bereite ich mich optimal vor?

Bei meiner Diagnose „Typ 1 Diabetes“ sagte mir der Hausarzt, ich könne nie wieder leistungsmäßig Fußball spielen. Geschockt und niedergeschlagen stellte ich jedoch schnell fest, dass er damit Unrecht hatte. Doch wie genau bereitet man sich eigentlich am besten auf sportliche Aktivität vor? Was muss man beachten? Was sollte man lieber bleiben lassen? Heute und nächste Woche geht es um ein paar allgemeine Tipps, aber in den darauffolgenden Wochen und Monaten werde ich Euch einige spezielle Sportarten etwas genauer vorstellen und auf etwaige Besonderheiten hinweisen, damit dem Sport mit Diabetes nichts mehr im Wege steht.

Diabetes und Sport - meine Tipps
Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes und Sport – meine Tipps

Diabetesmanagement ist Mannschaftssport:

Diejenigen unter Euch, die regelmäßig meine Beiträge verfolgen, dürften das bereits wissen. Im 14. Teil meiner Serie habe ich mich genau diesem Thema gewidmet. Der Grundgedanke ist folgender: Wenn die Leute um Euch herum wissen, dass ihr Diabetes habt und wie im Ernstfall zu helfen ist, könnt Ihr möglichen starken Unter- und Überzuckerungen vorbeugen. Eure Familie, Freunde, Trainer und Mitspieler stehen Euch bestimmt gern zur Seite.

Kein Sport ohne Coach:

Was der Trainer bei sportlicher Belastung übernimmt, erfolgt beim Diabetes durch den Arzt – das Coaching. Solltet Ihr gerade erst mit sportlicher Belastung anfangen oder den Diabetes erst seit kurzem haben, ist dieser Punkt besonders wichtig. Sobald Ihr erste Erfahrungen gesammelt habt und Euer Körper sich an die intensivere Aktivität gewöhnt hat, müsst Ihr natürlich nicht mehr ständig mit dem Arzt Rücksprache halten.

Ausreichend Not-BE’s in der Sporttasche:

Es gibt nichts Schlimmeres, als abends allein im Wald joggen zu gehen und nach halber Strecke festzustellen, dass der Blutzucker rapide sinkt – und die Not-BE’s zu Hause auf dem Küchentisch liegen. Eine angemessene Menge an zuckerhaltigen Lebensmitteln und/oder Getränken dabei zu haben, ist das eine, die Wahl geeigneter Unterzuckerungshelfer das andere. Wenn ich eine Stunde joggen gehe, bei einem Tempo von etwa 10 km/h, dann nehme ich bis zu 10 Not-BE’s mit. Im Idealfall sind das ein Müsli-Riegel (ca. 3 BE), eine Tube Dextro Energy Gel (ca. 2 BE) und eine kleine Flasche Fruchtsaft (500ml, ca. 5 BE). Alles zusammen wiegt weniger als ein Kilogramm. Gleichzeitig habe ich so schnelle und langsame Not-BE dabei. Sollte es wirklich während des Sporttreibens zu einer Unterzuckerung kommen, ist die Belastung sofort abzubrechen. Gönnt Euch eine großzügige Pause und kontrolliert den Blutzucker mehrmalig, bevor es zurück auf den Platz, ins Becken, aufs Fahrrad oder Pferd geht.

Das war die erste Hälfte meiner Tipps. Nächste Woche folgt die zweite. Wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt, hinterlasst diese wie immer in den Kommentaren.

Viel Spaß beim Sport und bis bald, Euer Felix!

Mehr von Felix findet Ihr hier:

Serienstart: Ab sofort plaudert Felix Petermann, Diabetiker und Leistungssportler, aus dem Nähkästchen
SERIE (2): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diagnose Diabetes – Was nun?
SERIE (3): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom „Penner“ zum „Pumper“ – Umstieg auf die Insulinpumpe
SERIE (4): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes-Jugend-Camp in Bad Mergentheim
SERIE (5): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes und Fliegen
SERIE (6): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Jetzt seid Ihr gefragt?
SERIE (7): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Es geht wieder los – Stanford ruft
SERIE (8): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Rückblick auf einen Nachmittag voll „Sport mit Diabetes“
SERIE (9): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Umfrage-Ergebnis zum „Sporttreiben“
SERIE (10): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom „Penner“ zum „Pumper“ – Zeit für ein erstes Zwischenfazit
SERIE (11): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Studium an einer amerikanischen Elite-Uni – Nichts für schwache Nerven
SERIE (12): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Vom “Penner” zum “Pumper” – Wenn’s mal nicht läuft, leidet das Vertrauen
SERIE (13): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Blutzuckerüberwachung 2.0 – CGM und „Nightscout“
SERIE (14): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Das “Wir” gewinnt – Diabetesmanagement ist Mannschaftssport
SERIE (15): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Polarisierend – Die Präsidentschaftswahlen in Amerika
SERIE (16): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Friendsgiving – Das etwas andere „Thanksgiving“
SERIE (17): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Derby-Time in Kalifornien – Der Kampf um die „Axt“
SERIE (18): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Noch immer ein „Tabu-Thema“ – Diskriminierung gegen Menschen mit Diabetes
SERIE (19): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Die Heimat ruft – Zu Hause ist es doch am schönsten
SERIE (20): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Stanford-Update – Die Lehren des Ersten Quartals
SERIE (21): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Die guten Vorsätze für 2017 – „Bolusrechner“ und „Unterzuckerungshelfer“
SERIE (22): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Von Light-Getränken bis Wasser – Hauptsache ohne Zucker?!
SERIE (23): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Kalifornien endlich über die jahrelange Dürre hinweg
SERIE (24): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Amerika vor einem Umbruch – Donald Trump beginnt Präsidentschaft
SERIE (25): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: „Data Journalism“ und „Multimedia Storytelling“ – Wie bitte?!
SERIE (26): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Schlechtes Wetter in Kalifornien – Schlechte Werte bei mir
SERIE (27): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Reise in die Vergangenheit – Auf den Spuren eines verschwundenen Stadions
SERIE (28): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Jacksonville, Florida – Meine erste Journalisten-Tagung
SERIE (29): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Geschafft! Quartal eins und zwei liegen hinter mir
SERIE (31): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetesmanagement beim Sport – Messen, Lernen, Anpassen
SERIE (32): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Wenn der Berg ruft habe ich immer ausreichend Not-BE’s im Rucksack
SERIE (33): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Diabetes gegen Stress – Wer regiert meinen Körper?
SERIE (34): Felix Petermann plaudert aus dem Nähkästchen: Mission „Master-Arbeit“ – Nachtschicht für den Diabetes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.