Aktuelle Beiträge

Insulinpumpe auf Reisen: Ich packe meine Tasche und nehme mit…

in Pumpen-Hilfe am 10. Januar 2014 1 Kommentar
Insulinpumpe-auf-Reisen

In einer kleinen Kosmetiktasche finden sämtliche Lebensretter ihren Platz.

Ohne ihre gepunktete Kosmetiktasche verlässt Silke nicht das Haus. „In meinem Ersatzteilkoffer, den ich in meiner Umhängetasche verstaue, habe ich alle lebensnotwendigen Utensilien untergebracht“, verrät die Typ-1-Diabetikerin und Pumpenträgerin.

(mehr …)

BH-Pumpentaschen: Auch die Herren der Schöpfung schätzen ihre Vorzüge

in Pumpen-Hilfe am 9. Januar 2014 Keine Kommentare
BH-Pumpentaschen lassen sich prima umfunktionieren, indem man sie an der Jogginghose befestigt.

BH-Pumpentaschen lassen sich prima umfunktionieren, indem man sie an der Jogginghose befestigt.

Timo ist seit drei Jahren Insulinpumpenträger – und seit wenigen Tagen stolzer Besitzer einer BH-Pumpentasche. Sicherlich etwas ungewöhnlich, da die guten Stücke ja eigentlich für die Damen der Schöpfung kreiert wurden. „Allerdings lassen sich die Baumwollschutzhüllen prima umfunktionieren“, erläutert der 22-jährige Student. Eine Kommilitonin hat ihn auf die Idee gebracht, sich eine solche „Mädchen-Tasche“ zuzulegen. Während des gemeinsamen Paukens für eine Klausur fiel dem jungen Mann auf, dass seine Unikollegin – die wie er an Diabetes mellitus Typ 1 leidet – das Tragesystem an ihrer Jogginghose befestigt hatte.
(mehr …)

BGStar: Ein intelligentes Blutzuckermessgerät, das keine Altersgrenzen kennt

in Dia-Talk am 9. Januar 2014 1 Kommentar

Diabetiker sollten ihren Blutzuckerspiegel stets im Auge behalten. Wer seine Blutzuckerwerte mehrmals täglich misst, hat jederzeit einen Überblick über seinen Stoffwechsel. Nur so können Insulineinheiten korrekt berechnet werden und mögliche Hypoglykämien (Unterzuckerungen) sowie Hyperglykämien (Überzuckerungen) rechtzeitig erkannt werden.

Wie gut, dass es intelligente Blutzuckermessgeräte gibt, die Diabetikern ihren Alltag erleichtern: Ein kompakter Begleiter durch alle Lebenslagen ist das BGStar aus dem Hause Sanofi-Aventis. Es ist einfach zu bedienen und liefert jederzeit zuverlässige Messergebnisse. Dabei besticht es mit seinen leicht steuerbaren Funktionen und der Technologie der Dynamischen Elektrochemie.

(mehr …)

Bitte denkt dran: Blutdruck messen nicht vergessen!

in Dia-News am 8. Januar 2014 Keine Kommentare
Omron-RS6

Das Omron Blutdruckmessgerät hilft den Blutdruck im Griff zu behalten! Quelle: Omron

Auch, wenn es wie ein Schauermärchen klingt, sprechen die Fakten leider für sich: Schlaganfall, Herzinfarkt oder periphere arterielle Verschlusskrankheiten – Diabetiker sind deutlich anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Stoffwechselgesunde. Dabei spielt möglicher Bluthochdruck (Hypertonie) eine tiefgreifende Rolle. Liegt der Blutdruck des Öfteren über 140/90 mmHg sollte schleunigst ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Um eine mögliche Hypertonie frühzeitig erkennen zu können, sollten alle Diabetiker regelmäßig – am besten einmal wöchentlich – ihren Blutdruck kontrollieren. Die Werte sollten dann zur Dokumentation in ein Blutzucker-Tagebuch eingetragen werden. Diese Art von Selbstkontrolle stellt mittlerweile kein Problem dar: Schließlich gibt es praktische Messgeräte für diejenigen, die ihren Blutdruck im Blick behalten wollen.

(mehr …)

Fitmacher in der Erkältungszeit: Vitaminreicher Wirsingsalat

in Dia-Genuss am 6. Januar 2014 Keine Kommentare

Aus kochtechnischer Sicht betrachtet, ist Wirsing ein echtes Allround-Talent. Der krause Kohlkopf ist in der Küche vielseitig einsetzbar und gleichzeitig unglaublich gesund. Welschkraut trumpft mit viel Vitamin E, Folsäure, Eisen, Kalium und Magnesium auf. Dank seines hohen Vitamin-C-Gehaltes sorgt er gerade in der Erkältungszeit für ein starkes Immunsystem. Um dem Winterblues den Kampf anzusagen, solltet Ihr Euch die Zeit nehmen, dieses leckere Rezept für einen vitaminreichen Wirsingsalat auszuprobieren.

Zubereitung:

Den geputzten Wirsing vierteln und in feine Streifen schneiden. Kurz in kochendem Wasser blanchieren, anschließend in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Orange schälen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Zwiebel fein würfeln und zum Wirsing geben. Aus Joghurt, Orangensaft und Sonnenblumenöl eine Salatsoße anrühren und diese mit den Gewürzen verfeinern. Das Dressing über den Wirsing, die Orangenstückchen und die Zwiebeln geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss die Cashew- oder Sonnenblumenkerne über den Wirsingsalat streuen.

Wirsingsalat

Wirsing besticht – wie alle Kohlarten – mit seinem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen.

(Nährwerte für eine Portion: 6 g E, 8 g F, 5 g KH, 3 g Ba, 2 mg Chol, 140 kcal, 520 kJ)